Social-Media-Praxis: Janett Reimann von Textschöpfung

Weiter geht’s mit unserer Artikelreihe aus der Social-Media-Praxis, in der uns Unternehmen, bisher Einzelunternehmen, davon erzählen, wie Social Media Ihnen bei ihren unternehmerischen Zielen hilft. Nach Andrea Fahrbach von Gewandfantasien ist nun Janett Reimann von Textschöpfung an der Reihe:

(mehr …)

Social-Media-Praxis: Andrea Fahrbach von Gewandfantasien

Wir haben drei Unternehmerinnen aus unserem Bekanntenkreis, privatem wie beruflichem, gefragt, ob sie Lust hätten, sich, ihr Unternehmen und natürlich insbesondere ihre Erfahrungen mit Social Media im beruflichen Kontext vorzustellen.
Alle drei haben uns zugesagt, und so freuen wir uns, heute Andrea Fahrbach das Wort zu erteilen. Sie ist tatsächlich eine Freundin aus dem Privatleben, sie ist selbstständige Schneiderin (www.gewandfantasien.de), und ihre Selbstständigkeit bzw. –werdung gepaart mit ihrem Social-Media-Engagement prädestinierte sie einfach für die Vorstellung.
Auf geht’s, wir haben Andrea einige Fragen gestellt, hier also das Interview:

(mehr …)

Oscar Selfie: Der Retweet-Rekord von Ellen DeGeneres

Ein Tweet bricht alle Rekorde.

Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres macht ein Selfie mit zahlreichen Hollywood-Stars und ruft die Welt auf, alle Retweet-Rekorde zu brechen: Und es funktioniert.
Innerhalb kürzester Zeit bricht Twitter unter dem Ansturm zusammen, und als es wieder läuft, wird der Retweet-Rekord des Oscar Selfie noch innerhalb der Oscar-Übertragung gebrochen.

(mehr …)

Liber Laetitia: Ein Social Media Collaboration-Projekt

 

Am 01.12. haben wir mit Liber Laetitia Buchempfehlungen unser bis dato größtes Projekt gestartet. Leseempfehlungen für Buchfans auf der einen und eine Möglichkeit für Autoren, sich im Social Web zu präsentieren, auf der anderen Seite. Die Motivation für das Aufsetzen der Plattform war die Frage: Wie können freie Autoren ihre Bücher mittels Social Media auf einem professionellen Level vermarkten und dabei Zeit, Geld und Know-How sparen? Und ggf. auch die Notwendigkeit, ihren echten Namen (sofern sie unter Pseudonym schreiben) ins Impressum zu setzen? Die Antwort war erstaunlich einfach: Social Media Collaboration. Noch einer von diesen schicken neudeutschen Begriffen, die noch nicht mal einen Wikipedia-Eintrag haben. Doch keine Angst:

(mehr …)

Zum Einsatz von Social Media auf Events: Die Hobbit-Europapremiere

Im Fernsehen ist Social Media längst angekommen. Immer häufiger werden in Sendungen auf Hashtags oder die Facebook-Fanseite zur Sendung hingewiesen und Fragen für eingeladene Gäste vorgelesen, die von Zuschauern über die sozialen Netzwerke gestellt wurden.
Auf der Europapremiere des Mittelerde-Blockbuster „The Hobbit: The Desolation of Smaug“ in Berlin am vergangenen Montag erlebten Tristan Büchtmann und ich weitere Anwendungsmöglichkeiten, wie Social Media auch auf Veranstaltungen zum Einsatz kommen kann. (mehr …)

Kleine Story, große Wirkung – Virale Verbreitung positiver Kundenmeinung

Eine der größten Sorgen von Unternehmen, die planen, Social Media für sich zu nutzen, sind negative Kommentare von Fans oder, schlimmer noch, die Shitstorms, die daraus entstehen können. Für viele Unternehmen ist diese Sorge ein Grund, sich von den sozialen Netzwerken fernzuhalten – leider. Denn nicht nur Kritik, sondern auch Lob und positive Kommentare können sich viral verbreiten und zu großer Bekanntheit führen.
Manche Kommentare zufriedener Kunden werden einige hunderttausend Mal gelesen und geteilt. Die Werbewirksamkeit davon ist unbezahlbar. Aber auch, wenn ein solches Kommentar nur von einigen Dutzend Menschen gelesen und geteilt wird, ist es eine äußert wirkungsvolle und authentische Werbung. (mehr …)

Candystorm – Wie ein Shitstorm, nur ganz anders

Von Shitstorms, den sagenumwobenen Wetterphänomenen des Social Web, die wie aus dem Nichts entstehen und sich innerhalb kürzester Zeit zu wahren Monsterwellen der Empörung aufschaukeln, hat jeder schon einmal gehört. Nun wurden ihre kleinen Brüder, bisher als Flauschstorms bekannt, neu entdeckt und umbenannt: Der Candystorm war geboren. In einem solchen Candystorm hagelt es nicht wie in einem Shitstorm Kritik und Beschimpfungen, sondern es regnet Lob, Zuspruch und Anerkennung.

(mehr …)

US-Wahlen 2012: eine Nacht im sozialen Netz, Teil 2

Nacht der US-Wahlen (hier zum ersten Teil), oder: Nacht der Social Media-Zombies.

02:34 Uhr: New Jersey geht an Obama. Mississippi an Romney. Seltsames Vorgehen im Wahlkampf: der Gedanke, Wähler übers Netz zu mobilisieren, ist ja ganz witzig, aber Leute dazu zu animieren, wildfremde Leute anzurufen und zum Wählen (des richtigen Kandidaten) zu überreden, mutet eigentümlich an.

(mehr …)