Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und ein gutes Bild ist Gold wert für Deinen Blog und Deine Social-Media-Präsenzen. Aber gute Bilder kosten auch Geld, weshalb mehrere Grafiken sehr schnell sehr teuer werden können. Also doch besser auf Bilder verzichten? Nein, denn es gibt einige Quellen für kostenlose Bilder, die Du verwenden kannst.

 

So findest Du hochklassige, kostenlose Bilder für Deinen Blog

 

Das Urheber- und Bildrecht ist gerade im Social Web ein großes und wichtiges Thema. Wir recherchieren jeden unserer Artikel sehr sorgfältig, haben aber keinen juristischen Hintergrund und können deshalb keine Rechtsberatung leisten oder rechtlich gültige Aussagen über die Nutzungsrechte von Bildern treffen.

 

Kostenlose Bilder: Woher nehmen, wenn nicht Kostenlose Bilder: SplitShirestehlen?

Natürlich lassen sich über die Bildersuche von Google unzählige Bilder zu wirklich jedem Suchbegriff finden. Spätestens mit englischen Suchbegriffen ist einem eine Bilderflut garantiert. Allerdings ist auch im Internet nicht alles umsonst, nur weil man es sich nehmen kann. Ungefragt übernommene „kostenlose Bilder“ können so sehr schnell sehr teuer werden.

Du willst also auf der sicheren Seite sein, wenn Du Bilder einsetzt, und keine Urheberrechte verletzen. Am einfachsten ist dies natürlich, wenn Du jedes Foto selbst schießen und jede Grafik selbst erstellen würdest, aber kaum jeder hat eine professionelle Kameraausrüstung zur Hand, die nötigen Kenntnisse mit Grafikprogrammen oder Zugriff auf die gewünschten Motive – nur für ein Foto von einem weißen Strand in die Südsee zu fliegen, rechnet sich nicht.

Wenn Du die Bilder für Deinen Blog und Deine Social-Media-Präsenzen nicht selbst stellen kannst, aber auch nicht pausenlos Stockfotos kaufen willst, musst Du aber nicht auf schöne Bilder verzichten. Es gibt einige sehr gute Möglichkeiten, qualitativ hochwertige und kostenlose Bilder zu finden, die Du rechtlich abgesichert nutzen darfst.

 

Creative Commons

Vermutlich hast Du schon einmal von den sogenannten Creative-Commons-Lizenzen gehört. Diese werden vom jeweiligen Urheber auf Werke verliehen, die Du unter bestimmten Bedingungen kostenlos benutzen darfst. Aber auch hier warten Fallstricke: Du musst die Bedingungen der jeweiligen Lizenz genau erfüllen, und manche Lizenzen schließen eine kommerzielle Nutzung von vornherein aus. Abmahnanwälte scheinen Creative-Commons-Lizenzen als neuen Goldesel entdeckt zu haben und mahnen seit einiger Zeit massenweise ab – uns hat’s auch erwischt.

Nun gibt es aber noch eine Möglichkeit, und die lautet CC0. Das bedeutet, dass ein Bild vollkommen zur freien Verfügung bereitsteht. Du kannst es verwenden, bearbeiten, kommerziell nutzen, was immer Du willst. Inzwischen stellen immer mehr Fotografen ihre Werke frei zur Verfügung. Natürlich findest Du nicht jedes Motiv, aber die Auswahl wächst von Tag zu Tag.

Es empfiehlt sich jedoch auf jeder der genannten Seiten, einen Blick in die Bedingungen zu werfen. Die meisten Regeln dürften für niemanden hier relevant sein (z. B. das Verbot, die Bilder der Plattform für rechtswidrige oder sittenwidrige Zwecke einzusetzen), aber Vorsicht ist bekanntermaßen immer besser als Nachsicht.

 

Pixabay

Eine der größten Plattformen für CC0-Bilder ist Pixabay. Zur Finanzierung der Plattform findest Du bei jeder Suche im oberen Bereich eine Auswahl kostenpflichtiger Bilder anderer Anbieter, bevor Dir die große Auswahl kostenloser Bilder angezeigt wird.

Da die Urheber beim Hochladen der Bilder auf ihre Rechte verzichten, kannst Du die Fotos überall verwenden, auch ohne einen Bildnachweis zu erbringen.

Vor der Verwendung von Bildern von Pixabay ist es jedoch ratsam, diesen Artikel von Rechtsanwalt Thomas Schwenke zu lesen.

 

Pexels

Pexels bietet eine stetig wachsende (und ohnehin schon große) Auswahl Fotos an, die hochwertig und professionell sind und völlig frei verwendet werden können. Dazu greift Pexels nicht nur auf den eigenen Bestand zurück. sondern fungiert auch als Suchmaschine für andere, vergleichbare Plattformen (darunter z. B. auch Pixabay).

Die Plattform kann auch auf deutsch umgestellt werden. Zudem bietet sie die sehr spannende Funktion an, die Hauptfarben des Bildes anzugeben. Suchst Du dann Bilder, die farblich zu einem bestimmten Bild passen, kannst Du die angegebene Farbe (unter dem Bild) anklicken, und Pexels zeigt Dir weitere Bilder mit dieser Hauptfarbe.

Auch frei verwendbare Videos kann man auf Pexels bekommen.

 

 

Picjumbo und SplitshireKostenlose Bilder: Picjumbo

Viktor Hanacek ist ein tschechischer Fotograph, der auf seiner Seite Picjumbo seine Bilder zur freien Verfügung auf Blogs und in sozialen Netzwerken stellt.

Der italienische Fotograph Daniel Nanescu bietet auf seiner Seite Split Shire ebenfalls seine Fotos zur freien Verwendung an, wie auch auf Picjumbo übersichtlich in verschiedene Kategorien sortiert. Auch seine Bilder darfst Du in den sozialen Netzwerken nutzen.

 

Weitere Quellen für kostenlose Bilder

Auch auf diesen Plattformen findest Du frei verwendbare Bilder von Profihand:

Unsplash.com

Splitshire

Stocksnap

KaboomPics

Titania Foto

Barn Images

Gratisography

FreePhotosBank

PublicDomainPictures

 

Kostenlose Bilder im Abo: Deathtothestockphoto

Melde Dich auf Deathtothestockphoto einmal mit Deiner E-Mail Adresse an und erhalte monatlich 10 Bilder per Mail, die Du in Deinem Blog und in den sozialen Netzwerken nutzen darfst. Für 15$ im Monat erhältst Du außerdem die Premium-Mitgliedschaft mit zusätzlichen Bildern, Videos und anderen Boni.

Die Qualität der Bilder ist sehr gut, allerdings hast Du keinen Einfluss auf die Bilder, die Du erhältst.

 

Die gute alte Zeit: New Old Stock

Eine große Auswahl alter Bilder findest Du auf New Old Stock. Die Bilder in dieser Datenbank sind so alt, dass die Urheberrechte abgelaufen sind, oder sie wurden für gemeinfrei erklärt. Nicht nur als Bildquelle für Deinen Blog, sondern auch zum Stöbern in der Vergangenheit einen Besuch wert.

 

Kostenlose Bilder in Szene setzen: Canva

Wenn Du kurze Tipps oder schöne Zitate, passend zu den kostenlosen Bildern, hast, aber nicht weisst, wie Du sie grafisch schön darstellen kannst, ist Canva genau das Richtige für Dich. Du findest eine große Auswahl an verschiedenen Hintergründen, Elementen, Textfeldern und weiteren kostenlosen Bildern, die Du frei miteinander kombinieren und bearbeiten kannst. Auch vorgefertigte Layouts werden angeboten.

Viele Inhalte sind kostenlos, einige mehr können für 1$ pro Stück erworben werden. Die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft Canva for work beinhaltet noch weitere Inhalte und Funktionen.

Die erstellten Bilder kannst Du nicht nur in Deinem Blog, sondern auch in den sozialen Netzwerken nutzen.

Du willst mehr über das Bloggen erfahren? Dann stöbere in unserem Blogging-Leitfaden! Dort findest Du viele Tipps und Tricks rund um Deinen Blog.

 

Links:

Dr. Web: 43 Dienste für frei zu verwendende Bilder

LikesMedia: Bilddatenbanken mit den schönsten kostenlosen Fotos für Facebook und Blog

BufferSocial: 53+ Free Image Sources for your Blog and Social Media Posts

Dieser Artikel erschien erstmalig am 22.07.2014 und wurde am 22.08.2017 aktualisiert.

 
 
 
 

* Wie Du mit Social Media neue Kunden anziehst

* Wie Dir die Ideen für neue Inhalte nie ausgehen

* Mit welchem Aktionsplan Du Schritt für Schritt umsetzt,
was Du gelernt hast

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, mittels Social Media neue Kunden zu gewinnen.
So findest Du hochklassige, kostenlose Bilder für Deinen Blog
Markiert in:

2 Gedanken zu „So findest Du hochklassige, kostenlose Bilder für Deinen Blog

  • 17. November 2014 um 18:04
    Permalink

    Hallo, besten Dank für die umfangreiche Auflistung der Bilderdatenbanken. Gerne möchte ich hier noch eine Datenbank zur Ergänzung auflisten. Ich hole mir meine Bilder für die Werbeauftritts jeweils bei http://creativecommons.photos – die Bilder dort sind gemeinfrei, sprich es handelt sich um Public Domain Bilder mit der Creative Commons Lizenz CC0. Alle Bilder können ohne Quelle und Namensnennung frei verwendet werden.

    Antworten
  • Pingback: Bilder für Deine Website und Blog - lichtweb.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.