Tag Archiv für Klimawandel

Biogas – Umweltschutz auf Kosten der Umwelt

Biogas bezeichnet das brennbare Gas, das entsteht, wenn Biomasse ohne Sauerstoff vergärt. Als Biomasse bezeichnet wird organisches Material wie Pflanzen oder Gülle, aber sogar Fleischabfälle und Klärschlamm können für die Gasproduktion genutzt werden. Biogasanlagen bieten so viele Vorteile, da Abfallstoffe verwendet werden können, um unseren Energiebedarf zu decken. Allerdings bringen sie auch Nachteile mit sich, die unsere Umwelt zunehmend belasten.
Es gibt verschiedene Arten von Biogasanlagen, die je nach Bauweise feste oder flüssige Biomasse in einem oder zwei nacheinander geschalteten Behältern vergären. Die Funktionsweise ist allerdings immer gleich: In vier aufeinander folgenden chemischen Prozessen lassen Bakterien die organischen Stoffe vergären und produzieren dabei Biogas, das gesammelt und zur Energie- und Wärmegewinnung verbrannt wird.
Biogas besteht aus Methan, Kohlenstoffdioxid und meist auch Spuren von Sauerstoff, Schwefelwasserstoff, Stickstoff, Wasserstoff und Ammoniak. Je mehr Methan enthalten ist, desto energiereicher ist das Biogas. Weiterlesen

Weltvegetariertag: Fleischlos leben, Teil 2

Gründe für eine vegetarische Ernährung

So unterschiedlich die verschiedenen Vegetarier sind, so unterschiedlich sind auch die Gründe für eine vegetarische Ernährung. Die Friedrich Schiller Universität in Jena hat eine umfangreiche Studie mit etwa 4.000 Vegetariern durchgeführt, womit dies die größte Befragung von Vegetariern weltweit ist und interessante Einblicke in die Motivation vieler Vegetarier gewährt.
Der Hauptmotivator für viele Vegetarier sich fleischlos zu ernähren sind demnach moralische Bedenken aufgrund der Zustände der Massentierhaltung. Aber auch gesundheitliche Gründe, der Wunsch abzunehmen oder Sorgen um die Umwelt bewegen Menschen, auf Fleisch zu verzichten. Weiterlesen

Öko verzweifelt gesucht: immer mehr Bio-Lebensmittel werden importiert

Zweifelhafte Gütesiegel und höhere Preise hin oder her: in Deutschland werden wieder mehr Bio-Lebensmittel gekauft. Inzwischen in einer Menge, die die deutschen Produzenten nicht leisten können, weswegen zunehmend Bio-Produkte importiert werden müssen. Der Bremer Tageszeitung Weser Kurier war dieses Thema am gestrigen Dienstag eine halbe Seite Wirtschaftsteil wert.

Weiterlesen

Umweltzone Bremen: Von Feinstaub und Politik, Teil 2 (Gastbeitrag)

Immer wieder für Missverständnisse sorgt, dass die Einteilung der Pkw in die verschiedenen Schadstoffklassen sich nicht nach dem Kraftstoffverbrauch richtet. Vielen ist nicht bewusst, dass selbst ein Diesel mit einer grünen Plakette deutlich mehr Feinstäube und Stickstoffdioxid ausstößt, als ein Benziner der gleichen Schadstoffgruppe10. Der Grund dafür ist die unterschiedliche Verbrennung der beiden Kraftstoffe. Da dies weitläufig nicht bekannt ist, entsteht gerade bei betroffenen Autofahrern schnell das Gefühl, dass Plaketten willkürlich und ungerecht vergeben werden.

Weiterlesen

Umweltzone Bremen: Von Feinstaub und Politik, Teil 1 (Gastbeitrag)

Seit ihrer Einführung in inzwischen über 40 Städten Deutschlands werden Umweltzonen hitzig und kontrovers diskutiert. Von der Autolobby werden sie als unwirksames und kostenintensives Mittel der Unterdrückung der Autofahrer verkauft. Unterstützt wird dies u.A. durch eine aus wissenschaftlicher Sicht ziemlich löchrige1 Studie des ADAC2. Die Schäden für Mensch und Umwelt durch Feinstaub und Stickstoffdioxid gerade aus Autoabgasen werden dabei ebenso unter den Teppich gekehrt wie die Erfolge der Umweltzonen z.B. in Berlin3 und München5.

Weiterlesen

“Burnout – der erschöpfte Planet: ZDF-Special zu Klimawandel und Ressourcenknappheit

Das Zweite Deutsche Fernsehen fasst diese Woche ein heisses Eisen an: “Burnout – der erschöpfte Planet” nennt sich das Thema dieser Woche. Klimawandel, Ressourcenknappheit und der Krieg um den wirtschaftlichen Nutzen aus dem Raubbau an der Erde stehen im Zentrum mehrerer Specials. Da ich leider den eigentlichen Beginn der Reihe am 11.11. verpassen mußte, widme ich mich nun den Sendungen dieser Woche.

Weiterlesen

Ein Baum, oder: Dieser Blog ist CO2-neutral

Grünes Hosting, CO2-Neutralität… Klimaschutz ist im Internet angekommen. Irgendwann ist jemandem aufgefallen, dass auch die vermutlich gigantischen Facebook-Server, die gefühlte Milliarden minütlicher Zugriffe aushalten müssen, in irgendeiner, vermutlich ebenso gigantischen, Steckdose stecken und ergo Energie verbrauchen und Emissionen verursachen. Dabei ist vielen Nutzern daran gelegen, die Möglichkeiten des Internet eben für den Klimaschutz zu nutzen und nicht zur Klimaschädigung beizutragen.

Weiterlesen

7ads6x98y