Twitter ist ein großartiges Netzwerk, um in Windeseile Neuigkeiten zu erfahren und zu verbreiten. Ein großes Problem ist allerdings die Unübersichtlichkeit: Sobald Du mehr als ein paar Dutzend Twitter-Nutzern folgst, gleicht Dein Newsfeed eher einem unübersichtlichen Durcheinander als allem Anderem. Doch es gibt Abhilfe: Twitter-Listen.

 

Was sind Twitter-Listen?

Twitter-Listen sind Deine Möglichkeit, die Twitter-Nutzer, denen Du folgst, in Gruppen zu sortieren und so den Überblick zu wahren. Die Zahl der Listen ist dabei nicht beschränkt, wobei zu viele der Übersichtlichkeit natürlich auch nicht gut tun. Dabei kannst Du einen Nutzer in mehrere Listen einsortieren.
Beim Erstellen einer solchen Liste hast Du zwei Möglichkeiten: Du kannst eine öffentliche Twitter-Liste erstellen, die auch andere Nutzer einsehen können, oder eine private Liste, auf die nur Du Zugriff hast.
Einrichten kannst Du diese Twitter-Listen auf zwei Wegen, die beide sehr einfach sind:

 

Twitter-Listen im Voraus einrichten

Wenn Du Dir bereits im Vorfeld überlegt hast, was für Listen Du haben möchtest, kannst Du sie ganz einfach einrichten. Logge Dich dafür in Deinen Twitter-Account ein. Klicke anschließend oben rechts auf Dein kleines Profilbild neben dem blauen „Twittern“-Button und wähle in dem Menü den Punkt „Listen“ aus:

 

Twitter-Listen einrichten leicht gemacht

 

So kommst Du zu der Seite, wo zum einen all Deine bisherigen Listen aufgeführt sind, wenn Du schon welche hast. Das kleine Schlosssymbol hinter dem Listennamen zeigt an, dass es sich um eine private Liste handelt, und unter dem Listennamen siehst Du, wie viele Nutzer Du bereits in diese Liste sortiert hast. Großer Bonus: Wenn Du über dieser Auflistung auf „Mitglied von“ klickst, werden Dir alle Listen anderer Twitter-Nutzer angezeigt, in denen Du Dich befindest.

 

Auflistung der Twitter-Listen

 

Recht neben diesem Feld findest Du die Option „Neue Liste erstellen“. Wenn Du darauf klickst, öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Du den Namen und auf Wunsch eine Beschreibung Deiner neuen Liste eintragen und mit einem Haken angeben kannst, ob sie öffentlich oder privat sein soll. Ein Klick auf „Liste speichern“ sichert die neue Liste.

 

Neue Twitter-Listen einrichten
 

Twitter-Listen nach Bedarf einrichten

Die andere Möglichkeit, Twitter-Listen einzurichten, ist, dies direkt dann zu tun, während Du die Profile anderer Nutzer betrachtest und ihnen folgst. Hier sortierst Du neue Nutzer in Deine bisherigen Twitter-Listen und richtest neue Listen ein, wenn Du noch keine passende erstellt hast.
Besuche dafür das Profil eines Twitter-Nutzers. Es ist egal, ob Du ihm bereits folgst oder nicht. Rechts in dem Profil findest Du den weißen „Folgen“-Button bzw. den blauen „Folge ich“-Button, je nachdem ob Du dem Nutzer bereits folgst oder nicht. Klicke nun auf das Zahnradsymbol neben diesem Button und wähle den Punkt „Den Listen hinzufügen oder daraus entfernen“ aus.

 

Nutzer zu Twitter-Listen hinzufügen

 

Es erscheint nun ein kleines Fenster, in dem Deine bisher eingerichteten Listen aufgeführt sind. Mit einem Haken vor den entsprechenden Listen fügst Du den Nutzer ganz einfach zu diesen hinzu. Mit einem Klick auf das kleine Kreuz schließt Du das Fenster wieder. Hast Du aber noch keine passende Liste, klickst Du auf den Button „Liste erstellen“. So gelangst Du zu dem bekannten Fenster, in dem Du neue Twitter-Listen einrichten kannst.

 

So kannst Du Nutzer zu Twitter-Listen hinzufügen

 

Tipp: Wenn Du einen Nutzer aus einer Liste entfernen willst, nutzt Du ebenfalls diesen Weg. Entferne dafür einfach den Haken vor der entsprechenden Liste.

 

Twitter-Liste anschauen

Um Deine Twitter-Listen zu betrachten, klickst Du wieder oben rechts auf Dein Profilbild und wählst erneut den Punkt „Listen“ aus. Klicke anschließend auf den Namen der Liste, in die Du schauen willst. Dir wird nun ein Newsfeed angezeigt, der nur die Tweets der Nutzer in dieser Liste enthält.
Allerdings ist dies noch immer umständlich, gerade wenn Du mehrere Twitter-Listen anschauen willst. Um wirklich alle Vorteile der Listen zu nutzen empfiehlt es sich, Hootsuite zu verwenden, wo die Listen übersichtlich nebeneinander angezeigt werden können. Wie genau Du Dich bei dem kostenlosen Dienst Hootsuite anmeldest und Deine Twitter-Listen hinzufügst, haben wir in diesem Hootsuite-Artikel beschrieben.

Du willst mehr über Twitter erfahren? Dann stöbere in unserem Twitter-Leitfaden! Dort findest Du viele Tipps und Tricks rund um Deinem Twitter-Account.

Unsere Social-Media-Tipps zeigen Dir:

* Wie Du mit einfachen Anleitungen Social Media auch als Anfänger nutzen kannst.

* Wie Du Facebook, Blog und Co. mit überschaubarem Zeitaufwand pflegst.

* Wie Dein Unternehmen im Social Web neue Kunden gewinnen und Kundenbeziehungen pflegen kann.

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, mittels Social Media neue Kunden zu gewinnen.
Twitter-Listen: Mehr Übersicht im Twitter-Chaos
Markiert in:            

7 thoughts on “Twitter-Listen: Mehr Übersicht im Twitter-Chaos

    • 5. Oktober 2015 bei 11:13
      Permalink

      Hallo Ralph,

      vielen Dank 🙂
      Ohne Twitter-Listen wäre ich aufgeschmissen, weil es viel zu unübersichtlich werden würde. Deshalb bin ich auch froh, die verschiedenen Listen bei Hootsuite so übersichtlich anzeigen zu können.

      Viele Grüße

      Frauke

  • Pingback: Die Links aus dem Social Media Newsletter von heute (1.10.2015) - socialmedianewsletter.de

  • 5. Oktober 2015 bei 10:23
    Permalink

    Hallo Frauke,
    es ist immer wieder interessant, euren Newsletter zu lesen! Danke für diese guten und informativen Artikel über Twitter. Twitter wird ja bisher noch etwas unterschätzt, was Marketing angeht (meine Meinung) und da ist so ein Artikel, wie man Twitter noch nutzen kann, wirklich empfehlenswert.

    Viele Grüße
    Bettina

    • 5. Oktober 2015 bei 11:12
      Permalink

      Hallo Bettina,

      vielen Dank 🙂

      So langsam kommt Twitter ja im Bewusstsein von immer mehr Leuten an. In den letzten Jahren sieht man ja zunehmend bei Live Events im Fernsehen, dass immer wieder Bezug auf Twitter genommen wird. So wird es dann auch denen bewusst, die sich bisher noch nicht wirklich mit diesem Netzwerk beschäftigt haben.

      Viele Grüße

      Frauke

      • 5. Oktober 2015 bei 13:45
        Permalink

        Ja, total! Das wird noch spannend werden in den nächsten Monaten!
        Ich freue mich auf weitere Beiträge von euch – egal über was 🙂

        Viele Grüße
        Bettina

Kommentare sind deaktiviert.