Kennst Du diese Mails, die ungefragt in Deinem Postfach landen und Dir ein unglaublich geniales Facebook-Business-Portal für Dein Unternehmen versprechen, mit echten Fans, Links, Pressemitteilung und ganz furchtbar vielen Klicks und Besuchen und überhaupt? Und das alles für nur einen mittleren dreistelligen Betrag!

Klingt zu gut, um wahr zu sein? Nun, wie soll ich es sagen… Ist es auch.
Werde Facebook-Business-Tester! (Nicht)

 

Täuschung im großen Stil

Gut, wenn Du auf diese Mails mit den Facebook-Business-Angeboten reagierst, bekommst Du tatsächlich etwas (wenn Du Glück hast). Sie sind also (hoffentlich) nicht reiner Betrug, wie die diversen Mails chinesischer Witwen, amerikanischer Bankangestellter und Familienmitglieder von Gaddafi, die wahlweise ihr Erbe, Schwarzgelder der Bank oder das Familienvermögen an Dich verschenken wollen.

Allerdings ist das Facebook-Business-Portal, das Du am Ende evtl. bekommst, auch längst nicht so toll wie in der Mail angekündigt. Denn die Mail ist mit Buzzwords aufgepumpt, damit sie so beeindruckend ist, dass man regelrecht erschlagen wird von all den tollen Versprechungen. Lass uns eine solche Mail einmal genauer anschauen, damit ich Dir zeigen kann, was ich meine.

 

Das bedeutet das Angebot wirklich

Die besagten Mails sind meist in vielen Bereichen gefettet, damit die tollen Buzzwords gleich ins Auge fallen: „erhebliche Umsätze“, Facebook-TOP-Domain“, „bringen Ihr Geschäft zum Laufen“, „keine Folgekosten“, „100 Fans“, „25 Experten schauen auf Ihre Seite“ und so weiter. Klingt doch eigentlich toll, oder?

Schauen wir uns die Begriffe einmal genauer an:

Facebook-Business-Portal: Eine stinknormale Facebook-Seite. “Facebook-Business-Portal” klingt natürlich fancier als “Facebook-Seite”. Das war’s aber auch schon.

Facebook-TOP-Domain: Die coole Bezeichnung für „Vanity URL“. Dahinter verbirgt sich eine schöne und leicht zu merkende URL Deiner Facebook-Seite: www.facebookcom/DeineSeite. Wenig überraschend: Dies einzurichten ist keine große Sache und in wenigen Minuten erledigt.

Facebook Ultra: Es wird die Verknüpfung des Business-Portals, ich meine der Facebook-Seite, mit Deiner Website versprochen. Nun gut… Die Mails gehen nicht ins Detail, aber ehrlich gesagt ist es keine große Kunst, auf Deiner Website eine Grafik des Facebook-Logos einzubinden und mit einem Link zu Deiner Facebook-Seite zu hinterlegen. Falls Du das nicht selbst einrichten kannst, kann Dein Webmaster dies für Dich erledigen. Geht es um das Einbauen von Social Plugins, ist dies auch nicht wesentlich aufwendiger – aber bringt Dir durch die derzeit ungeklärte rechtliche Lage potentielle Datenschutzprobleme ins Haus. Das wird der Anbieter wohl unerwähnt lassen.

Erhebliche Umsätze, Geschäft zum Laufen bringen: Ich könnte schreien. Wirklich. Kein seriöses Unternehmen wird Dir „erhebliche Umsätze“ versprechen, die eine frischaufgesetzte Facebook-Seite bringen soll. Wie soll das denn funktionieren? Social Media ist weder ein Werbekanal noch ein Wundermittel, um binnen zwei Wochen Deine Umsätze zu vervielfachen. Social Media ist Kommunikation und Deine Chance, mit Deinen Kunden ins Gespräch zu kommen. Mittel- und langfristig tut dies Deinem Unternehmen gut und steigert so Deine Umsätze. Aber nicht so rasant, wie diese Mails es Dir suggerieren.

Pressemitteilungen: Einige dieser Mails versprechen zusätzlich zum Aufsetzen Deines Facebok-Business-Portals auch das Verfassen einer Pressemitteilung, die an mindestens 100 Presseportale und 5.000 Redaktionen geschickt wird. Es wird von 100 Backlinks und bis zu 1 Millionen Lesern gesprochen, die Du so gewinnen kannst. Der Trick: Dies sind keine garantierten Zahlen, sondern bloße Möglichkeiten. „Bis zu 100 Presseportale“ und „bis zu 1 Million Leser“ heißt, dass es auch ein Presseportal und zwei Leser sein können. Klingt nicht mehr ganz so toll, oder?

Zusätzliche Geschenke im Wert von x€: Das Angebot soll schmackhaft gemacht werden. Schließlich solltest Du wirklich zugreifen, wenn dir neben dem Facebook-Business-Portal auch noch wertvolle Geschenke versprochen werden, oder? Allerdings ist der Wert dieser Geschenke vom Versender der Mail angegeben und hat nichts mit dem tatsächlichen Wert zu tun. Da werden Produktvideos und Online-Terminplaner versprochen, ebenso das Aufsetzen von Amazon- und eBay-Shops. Egal ob Du sie brauchst oder nicht. Na dann…

Rabatt, aber nur jetzt: Enden tun diese Mails meist damit, dass Du „nur“ 600€ statt den üblichen 1.200€ bezahlen musst. Du sparst also noch mehr! Wer könnte da schon wiederstehen?

 

Fazit

Nüchtern betrachtet sind diese Mails nichts weiter als Abzocke. Wenn du wirklich überlegst, 600€ für Deinen Unternehmensauftritt auf Facebook auszugeben, gibt es deutlich sinnvollere Dinge, für die Du das Geld investieren kannst.

Solche Mails sind natürlich verlockend, so wie alle Angebote, die schnelle Erfolge für wenig Mühe in kurzer Zeit versprechen. Würde dies nicht funktionieren, gäbe es nicht jedes Jahr wieder neue Diäten und Wundermittel, um in einer Woche zur perfekten Strandfigur zu kommen. Aber eigentlich wissen wir es doch besser: Für Erfolg muss man arbeiten. Wenn es so einfach wäre, wie in diesen tollen Angeboten versprochen, würde es jeder machen und damit erfolgreich sein.

Diese Angebote gehen nie auf Deine individuelle Situation ein, während sie gleichzeitig mit Deiner Hoffnung spielen und diese ausnutzen. Sie nutzen Deine Unsicherheiten aus und versprechen einfache Lösungen. Wenn der Freudentaumel über Dein Facebook-Business-Portal vorüber ist, stellst Du allerdings fest, dass Du keinen Schritt weitergekommen bist, aber ein paar hundert Euro weniger hast.

Tu Dir also selbst den Gefallen und lösche solche Mails gleich wieder. Oder frage jemanden, der sich in dem Thema auskennt und dem Du vertraust. Suche den Anbieter bei Google und lese Dir die Erfahrungen anderer Kunden von ihm durch. Glaube mir, die Ernüchterung, dass diese Angebote nicht halten was sie versprechen, willst Du lieber erleben, bevor Du das Geld zum Fenster rauswirfst.

Hast Du schon solche unseriösen Mailangebote erhalten? Was wurde Dir alles versprochen? Wir sind gespannt auf Deine Antwort!

 
 
 
 

* Wie Du mit Social Media neue Kunden anziehst

* Wie Dir die Ideen für neue Inhalte nie ausgehen

* Mit welchem Aktionsplan Du Schritt für Schritt umsetzt,
was Du gelernt hast

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, mittels Social Media neue Kunden zu gewinnen.
Werde Facebook-Business-Tester! (Nicht)
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.