Wenn Sie die Entscheidung für ein eigenes Unternehmensblog gefällt haben, geht es nach den grundlegenden Überlegungen zum Blogstart und der Frage nach einem eigenen oder fremden Hosting um die Installation der Blogsoftware. WordPress kommt auch Laien bei der Installation sehr entgegen, sodass das Aufsetzen des Blogs ohne größere Schwierigkeiten in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen geschehen kann.

Webhosting bei All-Inkl.com

Selbstverständlich können Sie sich frei entscheiden, welchen Hostinganbieter Sie nutzen wollen. Hier finden Sie eine Auswahl verschiedener Anbieter. Achten Sie darauf, dass die Voraussetzungen für eine WordPress-Installation von dem jeweiligen Hoster erfüllt werden: PHP-Version 5.2.4 oder höher, MySQL-Version 5.0 oder höher und das Apache mod_rewrite Modul. Wenn Sie unsicher sind, ob ein Hoster all dies anbietet, kann der jeweilige Support Ihnen weiterhelfen.
Unser Hoster ist All-Inkl.com, der alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche WordPress-Installation erfüllt, weshalb sich auch diese Anleitung auf All-Inkl.com bezieht.

DatenbankUm WordPress installieren zu können, benötigen Sie eine Datenbank. Bei All-Inkl.com finden Sie diese, wenn Sie im KAS (KundenAdministrationsSystem) Bereich im Menü auf Datenbank klicken. Hier ist bereits eine Datenbank angelegt; zusätzlich können Sie weiter Datenbänke erstellen. Für die spätere WordPress-Installation benötigen Sie den Datenbanknamen, den Nutzernamen der Datenbank und das Passwort. Bei All-Inkl.com entspricht der Datenbankname dem Nutzernamen der Datenbank.

WordPress downloaden und vorbereiten

Auf der deutschen WordPress Seite können Sie die WordPress Datei im Zip Format herunterladen. Entpacken Sie die Zip Datei auf Ihrem Rechner. Im Ordner ‚Wordpress‘ finden Sie die Datei ‚wp-config-sample.php‘. Benennen Sie die Datei um in ‚wp-config.php‘ und öffnen Sie sie mit einem Texteditor, um folgende Zeilen umzubenennen:
define(‘DB_NAME’, ‘putyourdbnamehere’);
define(‘DB_USER’, ‘usernamehere’);
define(‘DB_PASSWORD’, ‘yourpasswordhere’);
define(‘DB_HOST’, ‘localhost’);
Wordpress config ändern
‚putyournamehere‘ ersetzen Sie durch den Datenbanknamen und ‚usernamehere‘ durch den Nutzernamen der Datenbank. Das Passwort der Datenbank setzen Sie bei ‚youpasswordhere’ ein. Bei All-Inkl.com können Sie in der vierten Zeile ‚localhost‘ unverändert lassen. Behalten Sie die Anführungszeichen und unbedingt auch die Groß- und Kleinschreibung bei, damit es später nicht zu Fehlermeldungen kommt.

WordPress-Installation

Um die WordPress Dateien auf Ihren Webspace hochzuladen benötigen Sie ein FTP Programm. Es gibt verschiedene kostenlose Programme, z.B. FileZilla oder FilterFTP. Um Daten auf den Server hochgeladen zu können, benötigen Sie einen Nutzernamen, ein Passwort und die FTP-Adresse, welche die Domain ihrer Webseite ist. Nutzernamen und Passwort finden Sie bei All-Inkl.com unter dem Punkt FTP in Ihrem KAS Bereich. Laden Sie den kompletten WordPress Ordner von Ihrem Rechner auf Ihren Webspace hoch.
Um die WordPress-Installation durchzuführen, rufen Sie über Ihren Browser die install.php Datei auf. Die Adresse hierfür lautet www.ihredomain.de/wp-admin/install.php
Nun werden Sie zur Anmeldeseite weitergeleitet, wo Sie den Namen Ihres Blogs und Ihre E-Mail Adresse eingeben. Beide können Sie später leicht ändern. Denken Sie daran einen Haken zu setzen, dass Ihr Blog von Suchmaschinen gefunden werden soll, um später z.B. in den Google Suchergebnissen aufzutauchen. Klicken Sie auf „Wordpress installieren“.
Nach der erfolgreichen Installation werden Ihnen auf dem nächsten Bildschirm Ihr Nutzername (‚Admin‘) und Ihr Passwort angezeigt. Notieren Sie sich beides unbedingt, da Sie sie brauchen, um sich zukünftig auf Ihrem Blog anzumelden.
Wordpress einloggenKlicken Sie nun auf „Anmelden“, um zur Anmeldeseite weitergeleitet zu werden. Diese erreichen Sie auch später unter www.ihredomain.de/wp-admin.

Nun ist die WordPress-Installation beendet. Im Blog finden Sie eine erste Anleitung, um sich im Dashboard ihres Blogs zurecht zu finden. Wie Sie Ihr Blog einrichten können, werden wir bald in einem weiteren Blogpost in dieser Reihe zeigen.
Viele Tipps rund um das Aufsetzen eines Blogs finden Sie auch auf www.blogprojekt.de. In diesem Artikel seiner Reihe geht Peer Wandiger ausführlich auf die Installation von WordPress auf All-Inkl.com ein.

Sie wollen mehr über das Bloggen erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Blogging-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihren Blog.

In unserem Social-Media-Training lernst Du:

* Wie Du mit einfachen Anleitungen Social Media auch als Anfänger nutzen kannst.

* Wie Du Facebook, Blog und Co. mit überschaubarem Zeitaufwand pflegst.

* Wie Dein Unternehmen im Social Web Kunden gewinnen kann.

 

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, mittels Social Media neue Kunden zu gewinnen.

Letzte Artikel von Frauke Bitomsky (Alle anzeigen)

Wie Sie ein Blog erstellen: WordPress-Installation
Markiert in: