Trafficbooster Pinterest - Pinterest-Kurs für kleine Unternehmen

Wünscht Du Dir mehr Traffic auf Deiner Website?

Lerne, wie Du mit der richtigen Strategie und dem cleveren Einsatz eines Tools Deinen Websitetraffic mit Pinterest vervielfachst!

Was wäre, wenn...

  • Deine Website doppelt so viele Besucher hätte, die sich für Dein Angebot interessieren?
  • Du eine Pinterest-Strategie hättest, die diesen Besucherzuwachs langfristig sicherstellt?
  • Du Deinen Pinterest-Account zeitsparend und effizient betreust und so immer genug Zeit für Dein Kerngeschäft hast?

Wie Pinterest unserem Blog einen Trafficzuwachs von 100% verschafft hat

Nachdem wir Pinterest auf unserem Projekt "Nordkomplott" längere Zeit eher ungerichtet verwendet haben, haben wir Anfang 2019 begonnen, strategisch zu pinnen. Nach zwei Monaten ist unser erster Pin viral gegangen und brachte täglich bis zu 1.000 Leser auf unseren Blog - allein von Pinterest! Seitdem hat sich der tägliche Traffic durch Pinterest vervier- bis verzehnfacht! Dieser Screenshot stammt aus Google Analytics unseres Blogs:

Trafficzuwachs durch Pinterest

Und wichtiges PS: Hierbei handelt es sich um einen Nischenblog, der kein Massenthema behandelt - die Zahlen können also wesentlich größer ausfallen! Aber Du siehst, was auch bei kleineren Themen für Erfolge erzielt werden können.

Nutze Pinterest als Traffic-maschine


Pinterest wird immer beliebter, denn richtig eingesetzt kann Pinterest einen enormen Trafficzuwachs für Deine Website - und damit mehr Kunden - bringen. Sei heute mit dabei!

Spare Zeit mit dem richtigen Tool


Lerne, wie Du mit dem Tool Tailwind Pinterest so bespielst, dass der Algorithmus Dich belohnt und Deine Inhalte so vielen Nutzern wie möglich präsentiert.

Leg mit praxisnahen Tipps sofort los


Du bekommst nicht nur die Theorie, sondern praxisnahe Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Strategien, Beispiel-Postingpläne, Tipps, Tricks und vieles mehr!

Hallo, ich bin Stefanie Norden vom Team von B2N Social Media Services, und ich zeige Dir, wie Du einen Pinterest-Account aufbaust, der Dir nachhaltig mehr Traffic und neue Kunden bringt.

Aurorisierter KaleidoCom-Partner Pinterest Virtual Assistent

Trafficbooster Pinterest

Onlinekurs mit Arbeitsbüchern und Checklisten

1

Alles, was Du brauchst


Unser Kurs gibt Dir alles an die Hand, was Du brauchst: Von der Anmeldung bei Pinterest und Tailwind über die Erstellung eigener und dem Finden fremder Pins bis hin zur Erfolgsmessung.

8 Dinge, die Du mit Deiner Facebook-Unternehmensseite tun solltest

2

Dein Plan zum Erfolg


Alle wichtigen Informationen, übersichtlich und praxisnah strukturiert in einem Kurs. Entwickle mithilfe des Kurses einen exakten Plan, der Dir Erfolg auf Pinterest ohne Zeitverlust verschafft

In 7 Schritten zur perfekten Facebook-Werbeanzeige

3

Pinterest günstig oder gratis betreuen


Wir zeigen Dir, wie Du mit der richtigen Strategie das Pinterest-Tool Tailwind günstig oder sogar ganz kostenlos benutzen kannst, indem Du es weiterempfiehlst.

Auf Pinterest anmelden und posten: So geht‘s

Inhaltsverzeichnis

1. Was ist Social Media?

Die sozialen Netzwerke stellen eine neue Art der Kommunikation dar. Hier reden User und Unternehmen auf Augenhöhe – nur, wer dies beachtet, kann hier neue Kunden gewinnen. Lerne die Grundlagen für Deine erfolgreiche Kommunikation in den Social Media.

2. Was kann Social Media?

Die Social Media bieten Dir viele Chancen. Aber um sie nutzen zu können, musst Du sie erst einmal kennen. Erfahre im Detail, was in den sozialen Netzwerken alles möglich ist und welche Ziele Du erreichen kannst.

3. Ziel- und Zielgruppen-
definition, Analyse des Ist-Zustandes

Du kannst nur ein Ziel erreichen, das Du auch kennst. Deshalb erhältst Du in dieser Lektion alles was Du brauchst, um Dein Ziel und Deine Zielgruppe im Social Web zu definieren. Außerdem analysierst Du Deinen Ist-Zustand, von dem aus Du beginnen wirst.

4. Worüber sollst Du schreiben?

Nachdem Du weißt, wen Du erreichen willst, geht es darum, zu klären, wie Du Deine Zielgruppe ansprichst. Lerne, welche Inhalte die User faszinieren und mit welchen Themen Du Deine Kunden von Dir überzeugst.

5. Die wichtigsten Plattformen: Blog, Facebook und Twitter


Die Grundlagen Deiner Strategie stehen. Nun geht es an die Auswahl der passenden Netzwerke. In dieser Lektion lernst Du alles, was Du über Blogs, Facebook und Twitter wissen musst. Außerdem erhältst Du einen Überblick über den Zeitaufwand, den Präsenzen auf diesen Plattformen mit sich bringen.

6. Die wichtigsten Plattformen: Pinterest, Instagram und YouTube

In dieser Lektion lernst Du mehr über die Netzwerke, deren Fokus auf Bildern und Videos liegt. Du erfährst, welche Art von Bildern wo besonders gut ankommen, und wie viel Zeit Du für die Pflege eines Unternehmensauftritts in einem dieser Netzwerke einplanen musst.

7. Die wichtigsten Plattformen: Xing und LinkedIn

Erfahre, welche Möglichkeiten Dir diese beiden business-orientierten Netzwerke bieten und wie groß der Zeitaufwand ist, um Dich und Dein Unternehmen zu präsentieren.

8. Aufbau und Pflege Deiner Community

Ohne eine starke Community wirst Du keinen Erfolg in den sozialen Netzwerken haben. Sie steht Dir bei Kritik zur Seite, macht Dich bekannter und lockt durch Aktivität weitere Fans und neue Kunden an. Lerne, wie Du eine solche Community aufbaust und wie Du richtig auf Kritik von Usern reagierst.

9. Erfolgsmessung

Fanzahlen sind längst nicht alles. Doch welche Möglichkeiten hast Du zu messen, ob Deine Strategie funktioniert oder nachjustiert werden muss? In dieser Lektion gehen wir darauf ein, auf welche Kriterien es bei einem erfolgreichen Auftritt im Social Web ankommt und welche Kennzahlen Du für die Erfolgsmessung benötigst.

10. Rechtssicherheit

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Damit Du in keine Stolperfalle trittst, lernst Du hier, auf welche Dinge Du achten musst, wenn Du Dich und Dein Unternehmen im Social Web präsentierst.

Deine fertige Strategie

Arbeitsblätter in den Lektionen geben Dir die Gelegenheit, das gerade Gelernte direkt für Dein Unternehmen anzuwenden. Dadurch erstellst Du Schritt für Schritt Deine maßgeschneiderte Social-Media-Strategie, die genau zu Dir passt und hilft, Dich erfolgreich im Social Web zu präsentieren.

1. Grundfunktionen
2. SEO
3. Postingplan erstellen

Wir führen Dich Schritt für Schritt durch die Anmeldung bei Pinterest und Tailwind und zeigen Dir, wie Du Deine Accounts so einrichtest, dass Du von Tag 1 an ihr volles Potenzial ausschöpfst.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist wichtig, weil es sich bei Pinterest nicht um ein soziales Netzwerk, sondern um eine Suchmaschine handelt. Wir zeigen Dir, wie Du die wichtigsten Suchbegriffe findest und wie Du sie nutzt.

Welchen Content will Deine Zielgruppe sehen? Welchen Content hast Du bereits? Wir zeigen Dir, mit welchen Schritten Du bei Tailwind einen idealen Postingplan für Deinen Pinterest-Account erstellst.

4. Eigenen Content erstellen
5. Externen Content finden


6. Postingplan füllen

Eigene Pins sind das Herzstück Deiner Pinterest-Strategie. Du lernst, wie Du zeitsparend und effizient reichlich eigene Pins erstellst, welches kostenlose Tool Dir dabei hilft und wie Du an professionelles Bildmaterial kommst.

Auch fremden Content braucht Deine Social-Media-Strategie, um erfolgreich zu sein. Denn Pinterest belohnt regelmäßiges Repinnen, indem auch Deine eigenen Pins mehr Nutzern angezeigt werden! Wir zeigen Dir, wie Dir der externe Content nie ausgeht.

Und jetzt bring alles zusammen? Fülle nach unserer Anleitung Deinen Postingplan und stelle eine dauerhafte Aktivität auf Pinterest sicher. Wir zeigen Dir Schritt für Schritt, wie Du diese Aufgabe effizient und zeitsparend erledigst.

Deine fertige Strategie

Arbeitsbücher und Checklisten in den Lektionen geben Dir die Gelegenheit, das gerade Gelernte direkt  anzuwenden. So hast Du zum Schluss ein fertiges Strategiepapier, das Du immer weiter optimieren kannst.

Trage Dich gleich in unsere Warteliste ein, um als Erste zu erfahren, wann "Trafficbooster Pinterest" erhältlich ist - und profitiere von einem besonderen Eröffnungsangebot!

Du hast Fragen?

Warum soll ich auf Pinterest gehen, ist Instagram nicht dasselbe?

Ganz und gar nicht! Beide Plattformen haben sehr unterschiedliche Ansätze, und die einzige Gemeinsamkeit ist der Fokus auf Bildern.

Pinterest ist viel besser geeignet, um Traffic auf die Website zu bekommen und auch zur Verkausförderung. Pinterest-Nutzer haben eine sehr hohe Kaufbereitschaft!

Muss ich unbedingt Tailwind nutzen?

Nein, musst Du nicht. Viele strategische Arbeiten unseres Kurses lassen sich auch auf andere Tools übertragen. Du kannst sogar manuell pinnen.

Jedoch erklären wir ausführlich die Funktionen von Tailwind und zeigen, wie sie Deine Pinterest-Strategie voranbringen und Dir massenweise Zeit sparen. Das Tool ist klar unsere Empfehlung - vielleicht können wir Dich davon überzeugen, es zu nutzen? :)

Funktioniert Pinterest auch abseits von Fashion und Kochen?

Lange hatte Pinterest den Ruf, dass sich dort nur gelangweilte Hausfrauen nach Koch- und Dekotipps umsehen. Doch das stimmt bei weitem nicht: So ziemlich jedes Thema ist inzwischen auf Pinterest vertreten, gerade im englischsprachigen Raum. Und Du weißt selbst, dass diese Trends auch immer  in Deutschland ankommen.

Was stimmt, ist, dass der durchschnittliche Facebook-Nutzer weiblich ist - was allerdings kein Thema ausschließt.

Ich habe Pinterest schon genutzt, aber Erfolg hatte ich nicht. Funktioniert das wirklich?

Wir können natürlich keine Garantien über die Ergebnisse geben, die unser Kurs Dir bringen wird. Aber wir wissen, dass Pinterest nur dann gut funktoniert, wenn man es strategisch und regelmäßig bespielt - und mittel- bis langfristig denkt. 

Schau Dich mal auf Pinterest um - und Du wirst viele, sehr erfolgreiche Accounts aus den unterschiedlichen Branchen finden!

Ich habe nicht viel Zeit für die Social-Media-Betreuung. Kann ich auch mit wenig Zeiteinsatz Erfolg haben?

Ganz ehrlich: Auch mit unserem Kurs wirst Du keinen klasse Pinterest-Account, der Dir täglich vierstellingen Traffic bringt, auf die Beine stellen, wenn Du nur einige Minuten im Monat investierst. Ein gewisser Zeiteinsatz ist also nötig. 

Doch wir wissen aus langjähriger Erfahrung, da Zeit immer ein wichtiger Faktor ist. Darum haben wir unseren Kurs so angelegt, dass er Dir jeden Zeitspartipp, den wir kennen, mit an die Hand gibt. So kannst Du die eingesetzte Zeit so effizient wie möglich nutzen.

Klingt ca. eine Stunde pro Woche für einen klasse Pinterest-Account gut? :)

Ich habe eine andere Frage…

Dann klicke hier und schicke uns eine E-Mail.

B2N Social Media Services - Datenschutzerklärung  |  Impressum