Jetzt gibt es Twitter Ads für jeden„Wer einen Tweet schreiben kann, der kann auch auf Twitter werben.“ Sagt zumindest Thomas de Buhr, der Twitter Managing Director für Deutschland, im deutschen Twitter-Blog. So einfach soll es gehen, wenn nun auch kleine Unternehmen Twitter Ads nutzen können. Die neue Funktion „Quick Promote“ macht es möglich. Diese Entwicklung ist auf jeden Fall vielversprechend und gerade auch für kleine Unternehmen sehr spannend.

 

Was genau sind „Twitter Ads“ und „Quick Promote“?

Twitter Ads sind Werbung, die Sie über Twitter gerichtet an eine bestimmte Zielgruppe senden können. Das Grundprinzip ist dabei wie bei Facebook Ads. Twitter bietet Unternehmen dabei fünf Arten von Werbeformaten an, angepasst an das jeweilige Ziel, das verfolgt wird.
Quick Promote ist eine Funktion, mit der Sie einen bereits erfolgreichen Tweet weiter pushen und noch erfolgreicher machen können.

 

Brauchen Sie Twitter Ads?

Wie auch Facebook Ads für eine Unternehmensseite sind auch Twitter Ads für einen Unternehmensaccount nicht zwingend erforderlich, können aber enorm praktisch sein und gerade den Start einer Präsenz beschleunigen.
Eine Fangemeinde aufzubauen kostet immer Zeit: Sie müssen zu den potentielle Followern gehen und von sich aus Kontakt aufnehmen. Es ist klar: Nur Twitter-Nutzer, die Sie kennen, können sich dafür entscheiden, Ihr Fan zu werden. Mit Twitter Ads können Sie sich einer wesentlich größeren Gruppe von Twitter-Nutzern bekannt machen.

Sicher sind Twitter Ads kein Wundermittel, mit dem über Nacht eine riesige Fangemeinschaft aufgebaut werden kann. Und um Nutzer von sich zu überzeugen, müssen Sie nach wie vor interessante Inhalte mit Mehrwert anbieten. Aber Twitter Ads können eine große Hilfe dabei sein, viele Nutzer in kurzer Zeit anzusprechen.
Als Positivbeispiel für den Nutzen von Twitter Ads wird in den letzten Tagen gerne „The Barn Coffee Roasters“ aus Berlin aufgeführt, die den Umsatz ihres Onlineshops mithilfe von Twitter Ads um 40-50% steigern konnten.

 

Wie funktionieren Twitter Ads?

Insgesamt legt Twitter sowohl bei den Twitter Ads als auch dem Tool Quick Promote großen Wert darauf, dass sie einfach zu nutzen sind. Sehr hilfreich in meinen Augen ist dabei, dass gleich zu Beginn die Entscheidung getroffen werden muss, welches Ziel eine Werbemaßnahme haben soll. Dies hilft sich wirklich auf ein Ziel zu fokussieren.
Zur Auswahl stehen dabei die Ziele, Follower zu gewinnen, Website Klicks und Conversions anzuregen, mit dem Tweet zu interagieren und so Gespräche anzustoßen, Ihre App zu installieren und damit zu interagieren oder E-Mail-Adressen von Personen zu sammeln, die sich für Ihr Unternehmen interessieren. Abhängig vom individuellen Ziel wählt Twitter automatisch das beste Anzeigenformat aus. Wenn Sie mehrere Twitter Ads parallel laufen lassen möchten, empfiehlt es sich außerdem, diese individuell zu benennen, um den Überblick zu wahren.
Nun können Sie einen individuellen Tweet dafür verfassen, ggf. ein Bild hinzufügen und die Zielgruppe auswählen. Alternativ können Sie auch drei bereits versendete Tweets mit Ihrer Kampagne hervorheben und pushen. Bei den Zielgruppen haben Sie die Möglichkeit, Nutzer aus einem bestimmten Land oder eines bestimmten Anbieters zu wählen, oder speziell neue Twitter-Nutzer anzusprechen. Sie können ebenfalls Nutzer nach Followern auswählen, z.B. Nutzer, die ähnlich denen sind, die einem bestimmten Account folgen. Sie können die Zielgruppe auch anhand der Interessen der Nutzer auswählen, oder sogar ganz individuell Ihre Zielgruppe definieren. Zum Schluss legen Sie, ähnlich wie bei Facebook, das Budget für Ihre Twitter Ads fest.
Eine sehr gute Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Screenshots, wie Sie Twitter Ads nutzen, finden Sie auch hier im Blog von Projecter.

 

Wie funktioniert Quick Promote?

Quick Promote ist ein neues Tool, das Ihnen ermöglicht, bereits gesendete Tweets einem größeren Publikum zu präsentieren. Besuchen Sie http://analytics.twitter.com, klicken Sie auf den blauen „Jetzt loslegen“ Button und loggen Sie sich ggf. mit Ihrem Twitter-Nutzernamen und Passwort ein.
Nun finden Sie sich im Analysebereich, wo Ihnen nicht nur angezeigt wird, wie viele Nutzern in den vergangenen Tagen an welchem Tag Ihre Tweets gesehen haben, sondern auch pro Tweet aufgeschlüsselt sehen, wie vielen Nutzern er angezeigt wurde und wie oft diese mit ihm interagiert haben. Mit wenigen Klicks können Sie nun einen Tweet aussuchen, den Sie weiter verbreiten möchten, und das Budget festlegen, das dafür aufgewendet werden soll.

Tipp: Erschrecken Sie nicht, wenn Sie nach dem ersten Einloggen überall 0% Interaktion sehen. Dies liegt daran, dass Sie zuvor nicht mit Ihrem Twitter Account eingeloggt waren. Wenn Sie in 24 Stunden zurückkehren, werden Sie eine Analyse sehen.

Wie genau Quick Promote funktioniert, wird auch in diesem Video gezeigt:

Ggf. müssen Sie sich vorher mit Ihren Twitter-Daten bei Twitter Ads anmelden, um Quick Promote nutzen zu können.

Haben Sie schon erste Erfahrungen mit Twitter Ads gesammelt? Dann freuen wir uns, wenn Sie uns davon erzählen!

 

Update: Und da niemand so charmant empört sein kann wie Felix Beilharz, soll seine ultimative Anleitung auf keinen Fall unerwähnt und unempfohlen bleiben 🙂

Felix Beilharz: Twitter Ads: Die ultimative Schritt-für-Schritt-Anleitung für Twitter Anzeigen
 
 
Sie wollen mehr über Twitter erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Twitter-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund zu Ihrem Twitter-Account.

In unserem Social-Media-Training lernst Du:

* Wie Du mit einfachen Anleitungen Social Media auch als Anfänger nutzen kannst.

* Wie Du Facebook, Blog und Co. mit überschaubarem Zeitaufwand pflegst.

* Wie Dein Unternehmen im Social Web neue Kunden gewinnen und Kundenbeziehungen pflegen kann.

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, mittels Social Media neue Kunden zu gewinnen.

Letzte Artikel von Frauke Bitomsky (Alle anzeigen)

Twitter macht Werbung: Twitter Ads für KMU
Markiert in:        

2 thoughts on “Twitter macht Werbung: Twitter Ads für KMU

Kommentare sind deaktiviert.