How to Social Media 2015 (Blogparade)

 

Ein neues Jahr ist angebrochen, und entgegen aller Weissagung sind weder Facebook noch die westliche Zivilisation oder gar Social Media bislang untergegangen. Aber was wird Social Media 2015 für uns bereit halten? Wie auch im vergangenen Jahr widme ich mich dieser Frage im Rahmen der Blogparade „Erwartungen an das Kommunikations-Jahr 2015“ von Scheidtweiler PR.

 

Social Media 2015:

Kommunikation siegt

Content Marketing war eins der meistbemühten Buzzwords im vergangenen Jahr. Und während es mit Sicherheit nach wie vor von großer Bedeutung ist, darf nicht vergessen werden, dass neben Inhalten auch der Dialog zu einer guten Social-Media-Präsenz gehört. Interaktion ist das Ziel, und schreiben Fans immer nur unerwidert Fragen oder Kommentare auf z.B. die Facebook-Page eines Unternehmens, werden sie sehr schnell wieder damit aufhören. Und auch das Unternehmen sollte immer wieder den Dialog von sich aus suchen, denn er bringt nicht nur Kundenbindung, sondern auch die Möglichkeit kostenloser Marktforschung: Was interessiert den Kunden, was sind seine Probleme, was gefällt ihm? Der Kunde fühlt sich und seine Anliegen ernst genommen, und das Unternehmen bekommt echtes Feedback. Win-Win für beide.

Aber Sie sollten nicht nur auf das eigene Produkt konzentriert kommunizieren. Kommunikation trägt auch zum folgenden Punkt bei:

 

Persönlichkeit zeigen

Immer mehr Stimmen werden im Social-Media-Konzert laut, und dort noch wirklich Gehör zu finden, ist kaum noch möglich. Die Lösung: Man muss aus der Masse herausstechen. Und das geht mit etwas, das ohnehin ein Grundpfeiler der Social-Media-Kommunikation ist: Authentizität, Glaubwürdigkeit, Persönlichkeit. Sie müssen sich als echt darstellen, nicht nur als charakterlose Stimme hinter einem Unternehmenslogo.

Die Autritte großer Medien, wie bei der „Welt“ oder auch „Spiegel Online“ machen es derzeit vor: Ihre humorvollen und teils sehr bissigen Kommentare haben inzwischen sogar eigene Fanpages. Und ich denke, dieser Weg ist grundlegend der Richtige: Social-Media-Kommunikation braucht Authentizität, und sie braucht „Cojones“. Dazu gehört auch, sich nicht vor jedem Pöbelkommentar auf den Rücken zu werfen und um Vergebung zu betteln. Viele Unternehmen scheuen noch immer den Schritt ins soziale Netz, weil sie negative Reaktionen fürchten. Doch ich denke nicht, dass das sein muss, denn: Sachliche Reaktionen und Ernstnehmen von Kritik sind nach wie vor wichtig, aber Unternehmen müssen sich nicht zum Sklaven der Trollkultur machen.

 

Machtverhältnisse verschieben

Wie sich die Machtverhältnisse zwischen Unternehmen und Fans verschieben – und hoffentlich irgendwann bei einer Kommunikation auf Augenhöhe ankommen – geschieht das Gleiche zwischen Unternehmen und Bloggern. Seit diesem Jahr kennen wir nun beide Seiten der Blogger Relations, und wo es prä-2014 noch hieß, Unternehmen würden Blogger nicht ernst genug nehmen und nicht respektvoll genug behandeln (was sich stellenweise auch nicht geändert hat), haben viele Blogger nun die Bedeutung, die sie für Unternehmen haben, erkannt. Das ist nur leider ein zweischneidiges Schwert, denn während Blogger zu Recht darauf bestehen, als gleichwertiger Kooperationspartner behandelt zu werden, sollten sie nicht erwarten, dass Unternehmen mit dem Hut in der Hand ankommen müssen und die Blogger bei jedem kleinsten Fehler ihre gute Erziehung vergessen dürfen. Hier ist Fairness und Respekt von beiden Seiten gefragt.

Wie jedes Jahr tut sich viel im Social Web, und auch Social Media 2015 wird Überraschung guter wie böser Natur für uns bereit halten. Aber eins ist sicher: Social Media ist gekommen, um zu bleiben.

 

Photo Credit: Placeit

Unsere Social-Media-Tipps zeigen Dir:

* Wie Du mit einfachen Anleitungen Social Media auch als Anfänger nutzen kannst.

* Wie Du Facebook, Blog und Co. mit überschaubarem Zeitaufwand pflegst.

* Wie Dein Unternehmen im Social Web neue Kunden gewinnen und Kundenbeziehungen pflegen kann.

Stefanie Norden

Stefanie Norden ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, mittels Social Media neue Kunden zu gewinnen.
How to Social Media 2015 (Blogparade)
Markiert in:    

Ein Gedanke über “How to Social Media 2015 (Blogparade)

  • 26. Januar 2015 bei 23:40
    Permalink

    Social Media ist gekommen um zu bleiben und eine große Rolle zu spielen. Als Trend sehe ich für das Jahr 2015 auch eine immer größer werdende Bedeutung im Social Commerce. Dadurch wird das Kaufverhalten wesentlich beeinflusst und die Marketingstrategien müssen sich daran anpassen.

Kommentare sind deaktiviert.