Viele Unternehmen schrecken vor der Einrichtung eines Blogs aus Angst zurück, dass nach dem Start Blog-Themen fehlen, über die man schreiben könnte. Meist geschieht dies mit der Begründung, dass es über ein Unternehmen eben nichts Interessantes zu erzählen gibt. Aber das ist ein Irrtum: Wenn Dein Unternehmen mit seinen Produkten oder Dienstleistungen erfolgreich ist, dann nicht, weil es langweilig ist. Das Gegenteil ist der Fall und auf den zweiten Blick zeigt sich, dass es über jedes Unternehmen etwas zu erzählen und demzufolge Blog-Themen gibt.

 

Wie Du Blog-Themen für einen guten Start findest

 

10 Ideen für Deine ersten Artikel

Wenn Du erst einmal angefangen hast, wirst Du merken, dass die Ideen für weitere Artikel schnell anfangen, zu sprudeln. Diese 10 Tipps bieten Dir eine gute Möglichkeit für die ersten Blog-Themen und einen erfolgreichen Blogstart.

Stelle Dich vor

Dein Blog ist neu, und Deine ersten Leser wissen noch nicht genau, mit wem sie es zu tun haben. Auch, wenn Besucher Deines Blogs sofort sehen können, für welches Unternehmen es steht, bleibt das Unternehmen selbst dennoch erst einmal abstrakt. Dies kannst Du schon mit den ersten Blog-Themen ändern:

1. Stelle Dein Unternehmen vor – was machst Du, was sind Deine Schwerpunkte, und was zeichnet Dich ganz besonders aus, z. B. ein bestimmtes Verfahren, eine spezielle Philosophie oder ein neuartiges Werkzeug?

2. Beschreibe den normalen Ablauf, wenn Du es mit einem Kunden zu tun hast. Führst Du Vorgespräche, und was sind die grundlegenden Dinge, die anfangs immer geklärt werden müssen?

3. Interviewe Mitarbeiter (und Dich selbst) über ihre Position und Tätigkeit im Unternehmen. Was motiviert sie, genau diesen Beruf auszuüben?

Zeige Dein Fachwissen

Wahrscheinlich sind Dir in den letzten Monaten oder Jahren häufig immer wieder Fragen zu den gleichen Themen rund um Dein Unternehmen gestellt worden. Nutze dies und beantworte die Fragen in Blogartikeln. Dadurch sparst Du Dir auch längerfristig Arbeit: In Zukunft kannst Du Kunden den Link zu Deinen ausführlichen Antworten in Deinen Artikeln schicken.

4. Schreibe Artikel mit Antworten zu häufig gestellten Fragen

5. Gibt es häufig vorkommende Probleme, die Kunden vielleicht gar nicht bewusst sind und bei denen Dein Unternehmen genau der richtige Ansprechpartner ist? In einem Blogartikel kannst Du diese gründlich erklären.

6. Was ist besonders wichtig, wenn ein Unternehmen in Deiner Branche erfolgreich sein will? Welche Merkmale zeigen Kunden, dass sie einem Unternehmen vertrauen können?

7. Wir hat sich Deine Branche in den letzten Jahren entwickelt bzw. welche Trends zeichnen sich für die nächsten Jahre ab?

Stelle Projekte Ihres Unternehmens vor

Damit Deine Leser und potentielle Kunden sich besser vorstellen können, wie Du arbeitest (und was Du auch für sie erreichen kannst!), kannst Du einzelne Projekte vorstellen.

8. Gab es Aufträge, in denen Du mit besonderen Herausforderungen wie z. B. sehr kurzen Fristen arbeiten musstest? Wie hast Du dies gelöst?

9. Gibt es Projekte, die Du gerne einmal bearbeiten würdest, aber wozu sich bisher nie die Gelegenheit bot?

10. War Dein Unternehmen auf Messen vertreten, oder hast Du selbst eine Veranstaltung, vielleicht für einen guten Zweck, organisiert?

Blog-Themen für einen guten Start

Auch, wenn das regelmäßige Bloggen am Anfang ungewohnt scheint, wirst Du schnell eine Routine finden, die zu Dir passt und auch das Schreiben wird Dir zusehends leichter fallen. Mache Dir keine Sorgen, wenn Deine Artikel nicht perfekt sind. Wenn Du stundenlang an jedem einzelnen Wort feilst, verschlimmbesserst Du Deine Artikel damit nur und nimmst Dir selbst die Freude und damit die Motivation, zu bloggen. Ein Blogartikel sollte durchdacht sein und die Leser packen, aber Du musst damit nicht die Juroren des Pulitzer-Preises überzeugen.

Wenn Du dabei bleibst und die Augen offen hältst, wirst Du schnell neue Ideen für weitere Artikel finden und interessante Kontakte knüpfen. Mit ein wenig Geduld und Ausdauer wird Dein Blog wachsen und Deine Leserschaft sich vergrößern.

Du willst mehr über das Bloggen erfahren? Dann stöbere in unserem Blogging-Leitfaden! Dort findest Du viele Tipps und Tricks rund um Deinen Blog.

Categories: Blogging

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.