Im ersten Teil dieser Minireihe wurden einige Tipps aufgelistet, um einen Redaktionsplan aufzustellen, ehe man mit dem Bloggen beginnt, und später fortlaufend Ideen für weiteren Content zu finden. In diesem zweiten Teil finden Sie Tipps für die erste Zeit, in der Sie Ihr Blog bekannt machen und mehr und mehr mit Leben füllen müssen.

Das Blog läuft – bleiben Sie am Ball

  • Splitten Sie ergiebige Themen auf. Statt einen großen Themenkomplex nur oberflächlich zu behandeln, kann es sich lohnen, einzelne Aspekte in mehreren Artikeln gründlicher zu betrachten. Lange Artikel (wie z.B. auch diese zweiteilige Reihe) können Sie ebenfalls gut in mehrere Häppchen unterteilen.
  • Es gibt Plugins für WordPress (z.B. Counterize) die anzeigen, über welche Suchbegriffe Leser auf Ihrem Blog gelandet sind und welche Artikel besonders oft gelesen wurden. Dies zeigt Ihnen, welche Themen Ihre Leser besonders ansprechen und lohnenswert für weitere Artikel sind.
  • Lesen Sie die Kommentare in Ihrem Blog aufmerksam. Wenn Ihre Leser Fragen stellen oder auch Kritik üben, kann dies Thema eines neuen Artikels sein.
  • Lesen und kommentieren Sie andere Blogs, die thematisch zu Ihrem Blog passen. Jeder Blogger freut sich, wenn seine Artikel Beachtung finden und kommentiert werden. Wenn Sie den ersten Schritt machen, bauen Sie schnell ein Netzwerk in der Bloggemeinschaft auf und werden mehr Feedback für Ihren Blog erhalten. Ihr Blog wird mit mehr Leben gefüllt, und Sie erhalten mehr Ideen für weitere Artikel.
  • Schreiben Sie Gastartikel in anderen Blogs. Wenn Ihnen ein Thema unter den Fingern brennt, es aber thematisch nicht auf Ihr Blog passt, können Sie vielleicht als Gastautor auf einem anderen Blog veröffentlichen. Auch dadurch steigern Sie Ihre Bekanntheit.
  • Umfragen lohnen sich, wenn Sie eine gewisse Stammleserschaft aufgebaut haben. Gleich zu Beginn wird es wahrscheinlich kaum Reaktionen geben, wenn Sie eine Umfrage starten, weshalb Sie damit warten sollten, bis Sie eine gewisse Stammleserschaft haben und relativ sicher sein können, dass Sie in Ihrer Umfrage Antworten erhalten.

Immer im Hinterkopf behalten

Ihr Blog kann und wird sich im Laufe der Zeit verändern. Ihre Nische kann sich weiterentwickeln oder Sie stellen fest, dass bestimmte Themen Ihnen (und Ihrer Leserschaft) mehr liegen als andere. Klammern Sie sich nicht an Ihr anfängliches Blogkonzept fest, sondern überlegen Sie, wenn Schwierigkeiten auftauchen, ob Sie alte Aspekte hinauswerfen und ein paar neue Ideen aufnehmen wollen. Wichtig ist, dass Sie nicht aus den Augen verlieren, welches Ziel Sie mit Ihrem Blog erreichen wollen.

Links

www.blogartikel.de:
Tipps für zeitlose Blog-Artikel
22 Tipps um regelmäßig neue Artikel-Ideen zu finden

http://pagewizz.com: 10 Ideen für Blogtexte – so gehen Ihnen die Themen niemals aus

Sie wollen mehr über das Bloggen erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Blogging-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihren Blog.

Categories: Blogging

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.