Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Sponsored Post (Blog-Marketing ad by hallimash). Es wurde eine Unternehmensvorstellung beauftragt, keine bestimmten Inhalte oder Meinungen. Elbcampus01

Bildungszentrum Elbcampus

Der Elbcampus, das Bildungszentrum der Handwerkskammer bildet seit dem Jahr 2008 Lernwillige aus Handwerk, Industrie oder Verwaltung mit einem vielfältigen Kurs- und Seminarangebot weiter. So unterschiedlich die Teilnehmer auch sein mögen, sie alle wollen ihre Kenntnisse erweitern, ihre beruflichen Chancen verbessern oder mit den Entwicklungen der Zeit Schritt halten. Vor allem Berufstätige können von den Angeboten des Elbcampus profitieren. Als eins der modernsten Bildungszentren bietet der Elbcampus auf 23.000 qm in architekturpreisgekrönten Gebäuden optimale Bedingungen für Arbeit und Lernen.

Aus- und Weiterbildung am Elbcampus

Elbcampus02Der Elbcampus bietet Kurse in den folgenden 13 Bereichen an: Bau und Gebäudetechnik, CAD, Friseure und Kosmetik, Gesundheitswesen und Arbeitsschutz, Hydraulik und Pneumatik, IT im Büro, kaufmännische Weiterbildung, Kunststofftechnik, Meistervorbereitung, Metall, Schweiß-, Umwelt- und Zahntechnik.

Auf der Website des Elbcampus können die einzelnen Bereiche angesehen oder auch über die Suchfunktion gezielt nach dem gesuchten Angebot durchsucht werden. Auch im jüngst erschienenen Gesamtprogramm 2014 können die Weiterbildungsangebote näher betrachtet werden. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter am Elbcampus weiterbilden lassen wollen, profitieren besonders von der flexiblen Gestaltung des Fortbildungskonzeptes. Ob sie ihre Mitarbeiter in Seminare mit festen Terminen schicken oder eine Fortbildung in den eigenen Räumen buchen wollen, der Elbcampus bietet seinen Kunden Möglichkeiten, die Weiterbildung auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Zudem werden die Kurse des Elbcampus in unterschiedlicher zeitlicher Gestaltung angeboten. So werden einige Seminare über einen ganzen Tag hinweg abgehalten, während andere erst in den Abendstunden stattfinden und so auch nach der Arbeit besucht werden können.

Fördermöglichkeiten

Damit die Kursteilnehmer sich ganz auf ihre Weiterbildung konzentrieren können, nehmen ihnen mehrere Fördermöglichkeiten die Sorge um das Finanzielle ab. Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt gleich mit zwei Programmen, dem Bildungsgutschein und der WeGebAU, eine Weiterbildung am Elbcampus. Ebenso kann Meister-BAföG oder der Bildungszuschuss Handwerk beantragt werden. Über diese sowie die weiteren Fördermöglichkeiten berät die Weiterbildungsberatung des Elbcampus.

Der Elbcampus mobil

Elbcampus geht mit der Zeit: Seit Mitte des Jahres wird eine für Smartphones optimierte Version der Website angeboten. Mobil können nun die Angebote des Bildungszentrums angesehen und auch direkt gebucht werden. Selbst das aktuelle Menü der Campus Lounge wird mobil angeboten. Wer sich noch nicht sicher ist, welchen Kurs er wählen will, kann direkt Kontakt mit der Weiterbildungsberatung aufnehmen.   Berufliche Aus- und Weiterbildung ist heutzutage nicht nur lohnenswert, sondern in vielen Fällen unumgänglich. Im Raum Hamburg – oder an jedem gewünschten Ort – finden Weiterbildungswillige im Elbcampus eine Anlaufstelle.

Mehr lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.