Das Facebook-Titelbild ist das erste, was die Besucher Ihrer Unternehmensseite auf Facebook sehen, wenn sie diese besuchen. Ein guter Grund, die Grafik mit Sorgfalt auszuwählen und auf Ihre Seite abzustimmen.
Was aber, wenn Sie kein gutes Händchen beim Fotografieren haben und Ihre bisherigen Bilder noch nicht das Gelbe vom Ei sind? Dann kann der kostenlose Dienst Croppola Ihnen helfen, Ihre Fotos zuzuschneiden. Ihrem ausgewogenen Facebook-Titelbild steht damit nichts mehr im Weg.

Heike Stiegler hat uns auf diesen Dienst aufmerksam gemacht. Vielen Dank für den Tipp!

 

Bildkomposition, der goldene Schnitt und die Drittelregel

Damit ein Foto später einen guten Eindruck als Facebook-Titelbild macht, kommt es nicht auf eine möglichst teure Ausrüstung, sondern auf die richtige Bildkomposition an. Ihr Geheimnis kann mit Regeln wie dem goldenen Schnitt oder der Drittelregel beschrieben werden.

Der goldene Schnitt ist ein exakt definiertes Verhältnis einer langen Strecke zu einer kürzeren Strecke, wobei die längere Strecke 1,618-mal so lang ist wie die kurze Strecke.
Die Drittelregel konzentriert sich nicht auf zwei Bestandteile eines Fotos, die sich gegenüberstehen, sondern auf drei gleichgroße Bildbereiche. Bei Landschaftsaufnahmen wären dies z.B. die Erde, der Himmel und alles, was dazwischen zu sehen ist. Mehr zu diesen beiden Regeln können Sie hier finden.

 

Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass man als Hobby-Fotograf kaum bei jeder Aufnahme an eine perfekte Bildkomposition denken kann, sondern viele Fotos spontan entstehen. Und selbst Bilder, die geplant und in Ruhe geschossen werden, werden meist eher nach Bauchgefühl aufgenommen als nach mathematischen Regeln der Bildkomposition. Unbrauchbar sind diese Fotos aber deswegen noch lange nicht, denn in den allermeisten Fällen man die Fotos zurechtschneiden. Und genau hier setzt Croppola an.

 

Croppola schneidet Ihr Facebook-Titelbild zurecht

Die Oberfläche von Croppola ist übersichtlich und die Nutzung intuitiv, so dass keine komplizierte Einarbeitung nötig ist. Auf der Startseite können Sie oben rechts angeben, ob Ihnen die Seite auf englisch oder deutsch angezeigt werden soll. Mit einem Klick auf die weiße Fläche können Sie leicht das gewünschte Foto auf Ihrem Rechner suchen und hochladen.

Ihr Facebook-Titelbild bei CroppolaFür diesen Test habe ich ein Bild einer Mandarinente aus dem Bremer Bürgerpark genommen. Sobald dieses Foto hochgeladen ist können Sie beginnen, es zurechtschneiden zu lassen. Sie sehen das Bild in Originalgröße mit einem darübergelegten weißen Rahmen der anzeigt, wie das Bild zurechtgeschnitten werden würde. Rechts neben Ihrem Foto finden Sie ein übersichtliches kleines Menü, wo Sie angeben können ob Ihr zurechtgeschnittenes Foto die Maße für einen Brief, eine Kreditkarte oder Facebook haben soll oder welche Bildaufteilung Sie möchten. Auch die Größe des Bildausschnittes kann über die Angeben „klein“, „mittel“ und „groß“ festgelegt oder direkt durch das Halten und Ziehen des weißen Rahmens direkt auf dem Bild eingestellt werden.

Mit Croppola ein Facebook-Titelbild erstellenIm Reiter „manuell“ können Sie zusätzlich auf den Pixel genau eingeben, wie groß das Bild zurechtgeschnitten werden soll und den Rahmen anschließend verschieben, so dass Sie über diesen kleinen Umweg auch für andere soziale Netzwerke Titelbilder anpassen können. Bei einem Klick auf einer der Kennzahlen wird eine rote Linie im Bild eingeblendet, die Ihnen zeigt welche Maße durch diese Zahl angegeben werden.

 

 

Stärken und Schwäche von Croppola

Beim Testbild mit der Mandarinente zeigt sich, dass auch Croppola nicht perfekt ist. Die verwendeten Algorithmen beziehen Farbe, Helligkeit, Schärfe und mehr mit ein, können aber nicht den menschlichen Blick ersetzen. So kann es passieren, dass ein zentraler Bestandteil eines Fotos nur teilweise oder gar nicht innerhalb des weißen Rahmens erscheint. In den meisten Fällen findet Croppola aber die Bereiche, die man im Bild behalten möchte.

Da die Bildauswahl aber individuell verschoben werden kann, können Sie hier leicht nachbessern. In jedem Fall reicht ein Klick auf „Facebook“, und Sie erhalten einen Rahmen mit den richtigen Maßen für Ihr Facebook-Titelbild. Diesen können Sie nun in Ruhe verschieben und auch verschiedene Versionen Ihres geschnittenen Bildes abspeichern, um diese besser vergleichen zu können.

Ihr Bild wird nur kurzfristig auf Croppola gespeichert. Spätestens eine Stunde, nachdem Sie das zugeschnittene Bild abgespeichert haben, wird Ihr Bild von den Servern gelöscht. Da eine Anmeldung nicht nötig ist müssen Sie nicht um Ihre Daten fürchten.

Sie wollen mehr über Facebook erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Facebook-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihre Facebook-Page.


Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.