Facebook-Fans zu gewinnen, die nicht bloß einmal auf „gefällt mir“ klicken und Ihre Seite danach ignorieren, sondern mit Ihnen interagieren und auf Ihre Beiträge reagieren, ist eine Kunst für sich. Ein allgemeines Patentrezept, das für jede Unternehmensseite funktioniert, gibt es nicht. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einige Tipps und Strategien vorstellen, die Ihnen dennoch dabei helfen werden, über die Zeit eine große Fan-Community aufzubauen.

 

Kaufen Sie sich keine Facebook-Fans

Nach dem Veröffentlichen der Facebook-Seite, wenn erst wenige Fans da sind, oder wenn es zwischendurch eine Flaute gibt und keine neuen Fans hinzukommen, kann die Versuchung groß sein, ein wenig nachzuhelfen und für wenige Euro ein paar hundert oder tausend Fans zu kaufen.
Damit tun Sie sich allerdings keinen Gefallen, sondern schaden sich eher. Zum einen sind solche Fans nicht mehr als Karteileichen, die sich nicht für Ihr Unternehmen interessieren. Da sie nicht mit Ihren Beiträgen interagieren, wird Ihre Reichweite stark zurückgehen, wodurch Sie Ihre echten Fans nur noch schlecht erreichen. Zum anderen sind gekaufte Fans für Unternehmen rechtlich problematisch und können Abmahnungen zur Folge haben. Und nicht zuletzt ist es in den sozialen Netzwerken sehr verpönt, die Fanzahlen auf diese Weise steigen zu lassen, und Sie riskieren Kritik und den Absprung echter Fans, wenn dies bekannt wird.

 

Ihre Freunde sind Ihre ersten Fans

Wenn Sie bereits ein privates Profil auf Facebook und einige Freunde haben, haben Sie nach der Erstellung die Möglichkeit, diese einzuladen, Fan Ihrer Unternehmensseite zu werden. Auch, wenn Ihre Freunde vielleicht nicht direkt zur Zielgruppe Ihres Unternehmens gehören, können Sie durch ein paar Kommentare oder Likes unter Ihren Beiträgen sehr viel Schwung in Ihre Seite bringen und bei der Verbreitung helfen. Zudem können sie Ihnen direkt Feedback zu Ihren ersten Beiträgen geben.

 

Nutzen Sie Facebook Ads, um Fans zu gewinnen

Sehr vielversprechend ist die Nutzung von Facebook Ads. Diese Werbeanzeigen auf Facebook kosten vergleichsweise wenig, ihr größter Vorteil liegt aber darin, dass sie sehr zielgerichtet angezeigt werden. So können Sie sehr genau definieren, dass nur Ihre Zielgruppe sie sieht. Auf diese Weise sprechen Sie mögliche Fans an, die sich sehr wahrscheinlich für Ihre Seite interessieren, aber diese von selbst wohl nicht gefunden hätten. Es kann sich lohnen, mehrere kleine Anzeigen zu schalten, um festzustellen, welche am besten für Ihre Seite funktioniert.

 

Bieten Sie regelmäßig einen Mehrwert an

Nicht nur Ihre bestehenden Fans werden von Ihrer Seite regelmäßig interessante Inhalte erwarten. Auch mögliche neue Fans werden nur auf „gefällt mir“ klicken, wenn sie sehen, dass ihnen ein Mehrwert geboten wird. Dies können Fotos, Links Zu neuen Blogartikeln oder kleine Einblicke in Ihr Unternehmen sein. Bei der Erstellung der Social Media Strategie für Ihr Unternehmen haben Sie bereits Ideen gesammelt, welche Inhalte Sie teilen wollen. Bleiben Sie aber unbedingt offen für Änderungen, da die richtigen Inhalte von den Wünschen der Fans abhängig sind und von Ihrer ursprünglichen Strategie abweichen können.

 

Konzentrieren Sie sich auf Interaktion und Kommunikation

Die sozialen Netzwerke und damit auch Facebook zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass Inhalte nicht mehr bloß in eine Richtung verteilt werden, vom Sender zum Empfänger oder „one to many“, sondern dass jeder gleichzeitig Sender und Empfänger ist. Man spricht auch von „many to many“.
Denken Sie daran, dass Ihre Facebook-Seite keine Werbetafel ist, auf der Sie sich regelmäßig neu präsentieren, sondern dass dies ein Ort ist, an dem Sie nicht nur Inhalte vorstellen, sondern insbesondere auch mit Ihren Fans in Austausch treten. Reagieren Sie möglichst zeitnah auf Fragen, Anregungen und auch Kritik. Mit etwas Übung und Erfahrung finden Sie Ihre Stimme, mit der sie sowohl sachlich für Ihr Unternehmen sprechen als auch gleichzeitig menschlich und sympathisch wirken. Eine solche Umgebung lädt auch andere Nutzer ein, ebenfalls Fan Ihrer Seite zu werden.

 

Gestalten Sie Ihre Beiträge sorgfältig

Es gibt inzwischen viele Studien darüber, welche Beiträge Facebook-Fans am ehesten ansprechen und zu Interaktion führen. So werden z.B. Bilder öfter geteilt als bloße Texte. Da sich kaum ein Nutzer gerne lange Texte auf Facebook durchliest, sollten Ihre Beiträge knapp formuliert und die Kernaussage auf den Punkt gebracht werden.
Experimentieren Sie ein wenig, welche Beitragsart für Ihre Seite am besten funktioniert. Es ist nicht schlimm, wenn Sie gerade in der Anfangszeit ein paar Beiträge haben, auf die nur wenige Facebook-Fans reagieren. Man kann nie mit absoluter Sicherheit vorhersagen, wie ein Beitrag aufgenommen werden wird, so dass auch Social Media Fachleute immer wieder Neues ausprobieren müssen um zu sehen, welche Inhalte in welcher Form von den Fans gewünscht werden.

 

Nutzen Sie Gewinnspiele gezielt

Nachdem Facebook die Richtlinien für Gewinnspiele gelockert hat, können Sie diese nun freier nutzen, um neue Fans zu gewinnen. Wichtig ist, dass Sie Gewinnspiele gezielt einsetzen, weil sie Teil Ihrer Strategie sind und in das Konzept Ihres Unternehmens passen und nicht als Lückenfüller, wenn die Ideen für andere Beiträge ausbleiben.

 

Analysieren Sie Ihre Seite

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Unternehmensseite zu analysieren. Auf diese Weise können Sie nicht nur feststellen, zu welchen Zeiten Ihre Beiträge am meiste Fans erreichen, sondern auch welche Beiträge eine besonders hohe Resonanz erzielt haben. Je mehr Sie sich in Ihren Beiträgen daran orientieren, was Ihre Fans, also Ihre Zielgruppe auf Facebook, besonders gerne kommentiert und teilt, werden Sie damit schneller auch neue Fans anlocken und von sich überzeugen.
Wenn Sie bereits eine Community aktiver Facebook-Fans haben, können Sie zusätzlich eine Umfrage nutzen, um mehr über die Vorlieben Ihrer Zielgruppe herauszufinden.

 

Fazit

Viele dieser Tipps beziehen sich nicht nur rein darauf, neue Fans zu gewinnen, sondern auch auf die Wünsche bereits bestehender Fans. Dies liegt daran, dass über das Ziel, neue Fans zu gewinnen, natürlich die bereits vorhandenen Fans nicht vergessen werden dürfen. Zudem werden Facebook Nutzer deutlich eher ein Fan Ihrer Seite, wenn dort ein Klima herrscht, in dem andere sich offenbar bereits wohlfühlen. Die Pflege der bestehenden Community und das Gewinnen neuer Fans gehen Hand in Hand und können nur schwer voneinander getrennt betrachtet werden.

Sie wollen mehr über Facebook erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Facebook-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihre Facebook-Page.


Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.

4 Comments

Mark · 3. Oktober 2013 at 01:53

Also mit Gewinnspielen hab ich auch eine sehr sehr gute Erfahung gemacht, aber sich nur auf die teuren Fans von Facebook zu koznentrieren halte ich dabei für zu klein gehalten. Ich nutze einfach beides: 60% fb ADS und 40% gekaufte Fans, aber eben nicht irgendwelche sodnern deutsche fans in meiner Zielgruppe. Bei http://facebook-likes-kaufen.eu hab ich gute erfahrungen gemacht die ich nur weiterempfehlen kann. vor allem kann man kostenfrei 10 fans bekommen wenn amn sich anmeldet.

    Frauke Bitomsky · 4. Oktober 2013 at 14:01

    Hallo Mark,

    in meinen Augen sind gekaufte Fans noch immer nicht der richtige Weg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass gekaufte Fans, auch wenn sie aus der eigenen Zielgruppe stammen, wirklich mit einer Seite interagieren. Wer sich für das Liken bezahlen lässt, likt eine Seite nicht wirklich aus Interesse an der Marke.
    Davon ab bringen gekaufte Fans aber insbesondere rechtliche Probleme mit sich. Von daher ist es aus meiner Sicht relativ unerheblich, ob gekaufte Fans vielleicht doch mit einer Seite agieren oder nicht, wenn man sich als Unternehmen strafbar macht, wenn man durch gekaufte Fans Abmahnungen riskiert. Im Artikel habe ich einen Link zu einem sehr guten Artikel zu dem Thema eingefügt.

    Viele Grüße,
    Frauke

StefanieNorden · 31. Oktober 2013 at 11:26

Hierzu gibt es Neuigkeiten seitens Facebook, die Seiten mit gekauften Fans zukünftig deutlich in ihrer Funktionalität einschränken wollen:

http://allfacebook.de/allgemeines/achtung-fans-kaufen-gefaehrdet-die-funktion-der-eigenen-facebook-page

Maria · 1. November 2013 at 13:53

Ich bin mal gespannt wie sich das Ganze auf die Fanverkäufer auswirken wird. Facebook kündigt ja immer viel an, aber passieren tut nicht viel. Bei großen Seiten wie http://social-sponsor.com kann man immernoch Facebook Likes und Co. kaufen und ich werde das aktuell auch weiter machen.

Zu diesem Thema hört man aber von Twitter oder Youtube nichts. Auf die Umsetzung bin ich mal gespannt.

Comments are closed.