Durch eine clever geschaltete Facebook-Werbeanzeige können Sie viel gewinnen. Denn auch, wenn Social-Media-Plattformen niemals nur als Verkaufskanäle betrachtet werden sollten, heißt dies nicht, dass Werbeanzeigen nicht auch ihre Berechtigung haben. Wo und wie Sie eine solche Facebook-Werbeanzeige schalten können, erfahren Sie hier.

Was kann eine Facebook-Werbeanzeige?

Eine Facebook-Werbeanzeige ist natürlich kein Allheilmittel für eine Unternehmensseite, auf der nichts geschieht. Sie wird auch nicht stagnierende Umsätze nach oben schießen lassen. Machen Sie sich bewusst, dass Werbung nicht die primäre Art von Inhalt ist, die potentielle Fans und Kunden sehen wollen. Werbung ist ein Werkzeug, um auf Sie aufmerksam zu machen. Mit einer guten Werbeanzeige können Sie Interesse wecken und Nutzer auf Ihre Unternehmensseite führen. Damit daraus mehr als ein einmaliger kurzer Besuch wird, müssen Sie die Nutzer aber durch gute Inhalte überzeugen.

Gerade für neue Unternehmensseiten, die noch nicht sehr bekannt sind, kann eine Facebook-Werbeanzeige am Anfang der richtige Anstoß sein. Denn auch die besten Inhalte nützen Ihnen nur wenig, wenn niemand davon erfährt, dass es sie gibt.
Es ist durchaus lohnenswert, mehrere unterschiedliche Werbeanzeigen zu gestalten, um überprüfen zu können, welche den größten Erfolg erzielt, statt sich auf eine einzige Werbung zu verlassen.

Tipp: Kontrolle ist alles
Wenn Sie sich für eine Facebook-Werbeanzeige entscheiden, planen Sie Zeit ein, um den Erfolg dieser Werbung zu überprüfen. Nur so können Sie ggf. nachsteuern oder zukünftige Werbung noch passender für Ihre Ziele gestalten.

Wie schalten Sie eine Facebook-Werbeanzeige?

Facebook bietet Ihnen an mehreren Stellen die Möglichkeit, Werbung zu schalten. Sie müssen nicht unbedingt Administrator einer Unternehmensseite sein, da Facebook Ihnen auch die Möglichkeit bietet, für Ihre Webseite zu werben. Die meisten Möglichkeiten der Werbung auf Facebook beziehen sich jedoch auf das Gewinnen von Fans, eine höhere Beitragsreichweite oder das Bekanntmachen einer Veranstaltung auf Facebook selbst.

Sie können direkt über Ihre Facebook-Seite Werbung schalten und einzelne Beiträge hervorheben, oder aber das Ads Create Tool von Facebook nutzen. In diesem haben Sie mehr Möglichkeiten, z.B. Ihre Zielgruppe genau einzugrenzen. Vorstellen wollen wir Ihnen aber alle Möglichkeiten.

 

Werbung über Ihre Seite schalten

Wenn Sie Ihre Seite besuchen, sehen Sie rechts oben die Option „Zielgruppe aufbauen“ eingeblendet. Ein Klick öffnet das Drop-Down-Menü, über das Sie nun die Möglichkeit haben (kostenlos) Ihre Freunde einzuladen Ihre Seite zu liken oder (kostenpflichtig) eine Facebook-Werbeanzeige für Ihre Facebook-Unternehmensseite oder aber Ihre Webseite zu schalten. Darüber hinaus finden Sie hier den Werbeanzeigenmanager, mit dem Sie Ihre Werbeanzeigen später überwachen und verwalten können.

Facebook-Werbeanezige über die Fanseite erstellen

Wenn Sie auf „Seite hervorheben“ klicken, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie genaue Angaben machen können, wie die Werbeanzeige ausgerichtet sein soll. Sie können das Budget festlegen, die Zielgruppe definieren und einstellen, wie lange diese Werbeanzeige auf Facebook erscheinen soll.

Facebook-Werbeanzeige zum Seite hervorheben

 

Wenn Sie „Webseite hervorheben“ wählen, öffnet sich ein ähnliches Fenster. Auch hier können Sie die Werbeanzeige gestalten und z.B. eine neue Grafik hochladen. Im Falle von Liber Laetitia wäre dies notwendig, da die vorgeschlagene Grafik die falschen Maße hat und nicht richtig angezeigt wird. Auch hier können Sie wieder Ihre Zielgruppe und das Budget definieren.

 

Facebook-Werbeanzeige zum Webseite hervorheben

Beiträge bewerben

Statt Ihre ganze Facebook-Seite zu bewerben, können Sie auch einzelne Beiträge hervorheben. Dies kann sich z.B. bei besonderen Ankündigungen und Themen lohnen, die möglichst viele Facebook-Nutzer erreichen sollen.

Auf Ihrer Seite wird Ihnen unter den Beiträgen Ihrer Seite dazu der blaue Button „Beitrag bewerben“ angezeigt. Dabei ist es egal, ob der Beitrag bereits veröffentlicht wurde oder nur geplant ist. Zu geplanten Beiträgen gelangen Sie, indem Sie auf Ihrer Seite oben links auf „Aktivität“ und dann auf „Geplante Beiträge“ klicken.

Facebook-Werbeanzeige: Beitrag bewerben

Mit einem Klick darauf öffnet sich ein Fenster, in dem Sie einstellen können, wie groß die Reichweite dieses Beitrags werden soll. Dies hängt insbesondere von ihrem Budget ab. Zusätzlich können Sie die Zielgruppe definieren, die Ihren Beitrag zu sehen bekommen soll.

 

Werben mit dem Ads Create Tool

In dem Ads Create Tool sind alle Möglichkeiten zusammengefasst, eine Facebook-Werbeanzeige zu erstellen. Sie finden es hier oder indem Sie auf der Startseite oben rechts auf den kleinen Pfeil und anschließend auf „Werbeanzeige erstellen“ klicken.

So erstellen Sie ihre Facebook-Werbekampagne

Sie werden zu einer Seite geleitet, wo Sie aus allen Werbemöglichkeiten die passende auswählen können. Wählen Sie links das Ziel, das Sie mit Ihrer Werbeanzeige erreichen wollen. Wenn Sie den Mauszeiger über die verschiedenen Optionen halten, werden Ihnen nähere Angaben dazu eingeblendet. Anschließend wählen Sie im Feld rechts daneben Ihre Seite oder geben die URL Ihrer Webseite ein.

Facebook-Werbeanzeige: Das Ads Create Tool

Facebook leitet Sie nun direkt weiter zu einer Seite, auf der Sie Ihre Werbeanzeige gestalten, Ihre Zielgruppe definieren und das Budget festlegen können, das Sie verwenden möchten. Wenn Sie mit Ihren Einstellungen zufrieden sind, bestätigen Sie den Auftrag am Ende der Seite mit einem Klick auf den grünen „Bestellung aufgeben“-Button.

Sie wollen mehr über Facebook erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Facebook-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihre Facebook-Page.


Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.