Es klingt martialisch, ist es aber nicht. Als ich vor einigen Wochen die Einladung zum Facebook Marketing Bootcamp bekam, habe ich mich so ziemlich sofort angemeldet – ja, die versprochenen Gutscheine für Werbung auf Facebook haben sicher ihren Anteil beigetragen. Aber letztendlich habe ich an einem solchen Event noch nie teilgenommen, und bekanntlich lernt man nie aus, zumal gerade Facebook nicht nur immer gigantischer, sondern auch zunehmend komplexer wird.

Inhalt

Das Bootcamp besteht aus folgenden Bestandteilen:

Woche 1:

Webinar #1 Why Facebook for business (01.11., 17.30 Uhr)

Webinar #2 Connect to people with your Facebook Page (02.11., 17.30 Uhr)

Jeweils ein pdf-Dokument zu den Themen: Create a Page, Getting Started Guide: Pages, Pages Best Practices

 

Woche 2:

Webinar #3 Spread the word with Ads (08.11., 18.30 Uhr)

Webinar #4 Let your customers do the talking with Sponsored Stories (09.11., 18.30 Uhr)

Jeweils ein pdf-Dokument zu den Themen: Create an Ad, Getting Started Guide: Ads, Interests Targeting, Sponsored Stories Guide

 

Woche 3:

Webinar #5 Maximize your efforts with Insights and Optimization (15.11., 18.30 Uhr)

Webinar #6 Make your business more engaging with social technology (16.11., 18.30 Uhr)

Jeweils ein pdf-Dokument zu den Themen: Page Insights Guide, Optimization Guide, Like Button Best Practices

 

Man erhält einen Gutschein über 20 britische Pfund Werbeguthaben nach der Anmeldung, sowie weitere 80 Pfund, gelingt es einem, im November mindestens 100 neue Fans für seine Facebook Page zu gewinnen.

 

Heute, am 01.11. stand dann das erste , 30-minütige Webinar „Why Facebook for business?“ mit folgendem Ablauf an.

1.) Begrüßung durch die drei „Dozenten“ Kate Stern (Global Marketing Solution) Jessica Shambora (Marketing Communications Manager) sowie eines jungen Mannes namens Carlos, dessen Nachname und Funktion ich mir in der Hitze des Gefechts nicht notiert habe.

2.) Präsentation seitens Frau Shambora über die grundlegenden Basics, was Unternehmen auf Facebook tun können und warum sie das tun sollten.

3.) Erfolgsstory des Blumenversandes 1-800flowers, die Facebook erfolgreich in ihre Kommunkationsstrategie eingebaut haben und das Potenzial, das sich ihnen dabei bietet, kreativ zu nutzen scheinen.

4.) Frage-und-Antwort-Teil: die Fragen konnten von den Webinar-Teilnehmern über ein Formular unter dem Video gepostet werden. Einige Themen, um die sich die Fragen drehten, waren beispielsweise Plugins, Sponsored Stories, wie häufig sollte ein Unternehmen auf seiner Seite posten, Online-Promotionaktionen für Offlinebusiness, mehr Fans ohne Werbebudget… die Antworten waren recht gut, die Leute schienen kompetent und auch konzentriert bei der Sache. Hin und wieder erwähnten sie, dass sich einigen der gestellten Fragen noch in späteren Webinars ausführlicher gewidmet würde.

Nach dem Webinar gibt es für jede Woche eine Checkliste mit Punkten, anhand derer die Tipps aus dem Webinar in die Praxis umgesetzt werden können.

 

 

Mein Fazit

Der Auftakt war soweit vielversprechend. Für jemanden, der sich zumindest eine Weile bereits mit Facebook Pages beschäftigt hat, wurde noch nicht viel Neues präsentiert, aber so wird auch Anfängern der Einstieg ermöglicht.

Es gab zu Beginn einige Verwirrung, als zur angesetzten Uhrzeit kein Livestream, sondern ein aufgezeichnetes Video auf der genannten Seite zu sehen war. Mit etwa fünfminütiger Verspätung ging der Stream dann jedoch ohne weitere technische Schwierigkeiten online.

Das gesprochene Englisch war gut verständlich, und es wurde auf allzu viel Fachchinesisch verzichtet.

Ich werde weiter am Ball bleiben und über weitere Inhalte berichten.

Categories: Facebook

Stefanie Norden

Stefanie Norden ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.