Wenn Sie die Entscheidung gefällt haben, dass Sie für Ihr Unternehmen eine Facebook-Seite erstellen wollen, stellt sich Ihnen als nächstes die Frage, wie genau dies eigentlich funktioniert. Auch, wer bereits ein privates Profil bei Facebook hat, ist mitunter überfordert, wenn er sich mit den Funktionen zum Erstellen einer Seite befasst. Wichtig ist, dass Sie sich über den Unterschied zwischen einem privaten Profil und einer Unternehmensseite bewusst sind, und nicht aus Versehen ein Profil für Ihr Unternehmen einrichten.
In diesem Artikel gehen wir auf die einzelnen Schritte zum Erstellen einer Facebook Seite ein.

Bei Facebook anmelden

(Update: 30.03.2015)
Facebook Seite erstellenEhe Sie für Ihr Unternehmen eine Facebook-Seite erstellen können, müssen Sie sich bei Facebook anmelden. Bis Anfang 2015 standen dafür zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Die Einrichtung eines persönlichen Kontos (ein „normaler“ Facebook-Account, grünes Quadrat in der Grafik), mit dem Sie sowohl als Privatperson Facebook nutzen als auch die Unternehmensseite erstellen können, oder die Einrichtung eines Unternehmenskontos, welches ausschließlich für die Erstellung und Verwaltung der Unternehmensseite verwendet werden kann (rote Markierung in der Grafik). Seit dem 16. Februar steht nur noch die Möglichkeit zur Verfügung, ein privates Profil einzurichten und mit diesem eine Unternehmensseite zu erstellen und zu verwalten.

Die Unterschiede zwischen den beiden Konten waren gravierend. Denn ein Unternehmenskonto brachte eine Reihe von Einschränkungen mit sich:

  • Die Erstellung einer Vanity URL ist nicht möglich
  • Ihre Unternehmensseite wird nicht in der Facebook Suche aufgelistet
  • Die Vernetzung mit anderen Seiten („liken“) ist nicht möglich
  • Sie können keine Freunde einladen, Ihre Seite zu liken

Annette Schwindt erklärt auf ihrem Blog die genauen Unterschiede zwischen diesen beiden Kontoarten. Aufgrund der Vorteile, die nur ein persönliches Konto ermöglicht, war es schon vor dem Wegfall der Unternehmenskonten sinnvoll, ein privates Profil einzurichten und mit diesem eine Unternehmensseite zu führen.
Ein Mitarbeiter, der mit seinem privaten Facebook-Account die Unternehmensseite erstellt, kann später als Administrator dieser Seite entfernt werden, sollte er das Unternehmen verlassen. Da Unternehmenskonten zum 16. Februar 2015 hin gesperrt wurden, war die Ernennung eines privaten Profils zum Administrator die einzige Möglichkeit, die Unternehmensseite auch weiter nutzen zu können.

Eine Rubrik für die Seite auswählen

Um eine Unternehmensseite zu erstellen, müssen Sie sich für eine von sechs Kategorien entscheiden, der Sie Ihr Unternehmen zuordnen. Klicken Sie hierzu auf diesen Link: https://www.facebook.com/pages/create.php. Wenn Sie nicht mit Ihrem privaten Facebook Account eingeloggt sind, können Sie dies auch nachholen, während Sie die Facebook-Seite erstellen. Als Rubriken zur Wahl stehen:

Facebook Seite erstellen

  • lokales Unternehmen oder Ort
  • Unternehmen, Organisation oder Institution
  • Marke oder Produkt
  • Künstler, Band oder öffentliche Person
  • Unterhaltung
  • Guter Zweck oder Gemeinschaft

Nachdem Sie auf die entsprechende Schaltfläche geklickt haben, können Sie die passende Unterkategorie und den Namen für die Seite auswählen. Solange Ihre Seite weniger als 100 Fans hat, können Sie den Namen noch nachträglich ändern. Besser ist es jedoch, von Anfang an den richtigen Namen zu finden. Setzen Sie einen Haken bei „Ich stimme den Richtlinien für Facebook-Seiten zu“ und klicken auf „Los geht’s“.

Wichtig:
(Update: 30.03.2015) Wenn Sie die Kategorie “lokales Unternehmen” wählen, bietet Facebook Ihnen die Möglichkeit eine Sternebewertung zuzulassen. Diese ähnelt dem Bewertungssystem von Amazon und ermöglicht es Fans und Kunden, Ihr Unternehmen öffentlich zu bewerten. Leider ist diese Sternebewertung an eine Kartenansicht gekoppelt, in der Ihr Unternehmen in einer Sraßenkarte markiert wird. Durch diese Kartenansicht wird aktuell jedoch das Impressum nicht korrekt angezeigt, bzw. ist nicht durch Klicks zu erreichen, auch wenn Sie es korrekt in das dafür vorgesehene Impressumsfeld eingetragen haben. Um ein korrektes Impressum zu haben, können Sie entweder die Bewertung und die Kartenansicht deaktivieren, oder in das Feld “Kurze Beschreibung” in der Seiteninfo einen Link zum Impressum auf Ihrer Homepage setzen.

Sie können nun entweder die Sternebewertung und damit die Kartenansicht dort deativieren, wo Sie sie auch jederzeit wieder einschalten können. Rufen Sie dazu Ihre Seite auf und klicken Sie auf “Seite bearbeiten”. Wählen Sie anschließend “Seiteninfo aktualisieren” und klicken auf “Adresse”. Hier können Sie über ein Häkchen die Kartenansicht und damit die Sternebewertung Ihrer Seite aktivieren oder deaktivieren. Speichern Sie anschließend die Änderung. Eine genaue Anleitung mit Grafik finden Sie auch hier.

Mehr zum Impressum finden Sie auch in diesem Artikel auf allfacebook.com.

Die Facebook-Seite erstellen

Facebook Seite erstellenNun erscheint ein Fenster, in dem Sie in vier Schritten Ihre Unternehmensseite weiter einrichten können. Hier können Sie ein Profilbild hochladen, eine Beschreibung Ihres Unternehmens, die Adresse Ihres Webauftritts und eine Vanity URL für die Facebook-Seite eingeben. Diese Vanity URL ist leichter zu merken als der Name, den Facebook von sich aus für Ihre Seite generiert, und macht es so später leichter, Ihre Seite zu finden. Die ideale Größe für ein Profilbild sind 200×200 Pixel.
Sie haben auch die Möglichkeit, bereits Werbemaßnahmen umzusetzen, um Ihre Seite bekannter zu machen. Dies kostet jedoch Geld und kann, wenn Sie Werbung wollen, besser zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt werden, wenn Ihre Unternehmensseite fertig eingerichtet ist.

Letzte Schritte

Nun ist ihre Seite bereits erstellt, aber bisher nur eine Rohfassung. Sie werden auf Ihre neue Unternehmensseite gelotst und erhalten eine kurze Einführung, um einen ersten Überblick zu erhalten.
Es empfiehlt sich, zu diesem Zeitpunkt die Veröffentlichung Ihrer Seite noch einmal vorläufig zurückzunehmen. So haben Sie ausreichend Zeit Ihre Seite einzurichten und können z.B. in Ruhe mit dem Layout von Profil- und Titelbild experimentieren und sich mit den Funktionen der Seite vertraut machen.
Um die Veröffentlichung zurückzunehmen, klicken Sie im Administrationsbereich der Seite oben auf „Seite bearbeiten“ und dort auf „Einstellungen bearbeiten“ (siehe Grafik). Klicken Sie auf „Bearbeiten“ vom obersten Menüpunkt (rote Markierung in der Grafik), setzen einen Haken bei „Veröffentlichung der Seite rückgängig machen“ und speichern Sie die Änderung. Nun ist die Seite nur noch für Sie und die Administratoren der Seite einsehbar.
Facebook Seite erstellen

Laden Sie nun ein Titelbild für Ihre Seite hoch und richten Sie ein Impressum ein. Die Richtlinien für Titelbilder sehen nicht mehr vor, dass nur maximal 20% des Bildes Text enthalten dürfen, und auch Werbehinweise z.B. auf Rabatte sind nun gestattet. Dennoch sind diese 20% eine gute Richtlinie, um die Besucher der Seite nicht mit zu viel Text zu erschlagen. Auch die Frage, ob man das Titelbild als Werbetafel nutzen möchte, sollte man nicht leichtfertig oder vorschnell mit „ja“ beantworten. Die genauen Maße des Titelbildes finden Sie hier.
Ehe Sie Ihre Unternehmensseite wieder veröffentlichen, sollten Sie unbedingt ein Impressum einfügen. Alles, was Sie dabei beachten müssen, finden Sie in dieser Anleitung auf allfacebook.com.

Wenn all dies erledigt ist, können Sie die Seite erneut veröffentlichen. Sie können Freunde einladen oder eine Werbeaktion starten, um Ihre Seite bekannt zu machen. Veröffentlichen Sie nun ein paar Beiträge, um den ersten Besuchern etwas zu bieten und verknüpfen Sie sich mit anderen Seiten, um ein Netzwerk aufzubauen.

Sie wollen mehr über Facebook erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Facebook-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihre Facebook-Page.

 
 
 
 
 

* Wie Du mit Social Media neue Kunden anziehst

* Wie Dir die Ideen für neue Inhalte nie ausgehen

* Mit welchem Aktionsplan Du Schritt für Schritt umsetzt,
was Du gelernt hast

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, mittels Social Media neue Kunden zu gewinnen.

Letzte Artikel von Frauke Bitomsky (Alle anzeigen)

Wie Sie eine Facebook-Seite erstellen
Markiert in:    

2 Gedanken zu „Wie Sie eine Facebook-Seite erstellen

  • 16. August 2013 um 16:57
    Permalink

    Schritt für Schritt erklärt. Großes Lob!
    Das mit dem Unternehmensprofil war mir auch neu. Aber wer braucht das schon 😉

  • 10. September 2013 um 22:07
    Permalink

    Vielen Dank!

    Warum Facebook dieses Unternehmensprofil überhaupt anbietet, ist mir ein Rätsel…

Kommentare sind geschlossen.