Social-Media-Recht: Brauche ich ein Impressum bei Facebook?

Social-Media-Recht: Brauche ich ein Impressum bei Facebook?

Brauchst Du ein Impressum bei Facebook?

Social-Media-Recht kommt erst langsam in Deutschland an. Die deutsche Rechtsprechung tut sich immer noch schwer mit dem Web 2.0. Immerhin wissen die Social-Media-Nutzer zunehmend, welche rechtlichen Einschränkungen beruflich und privat für sie gelten. Allerdings herrscht vielerorts immer noch der der Irrglaube, das Social Web würde rechtlich anders behandelt werden als das Offline-Leben. Ebenso sitzen manche dem Glauben auf, deutsches Recht würde nicht auf Plattformen gelten, die aus dem Ausland stammen.

(mehr …)

Facebook-Datenschutz: Warum der Facebook-Button rechtswidrig sein könnte

Facebook-Datenschutz: Warum der Facebook-Button rechtswidrig sein könnte

Facebook-Datenschutz auf der Kippe: In der letzten Woche machte eine Entscheidung des Landgericht Düsseldorfs die Runde, die aus Datenschutz-Gründen den Facebook-Like-Button und Social Plugins für rechtswidrig erklärte. Das Urteil hat sich rasend schnell verbreitet, denn es betrifft sehr viele Websites. Wer nicht entsprechend nachbessert, riskiert eine Abmahnung.

(mehr …)

Social-Media-Recht: Meinungsfreiheit und ihre Grenzen

Die verschiedenen sozialen Netzwerke sind eine einzigartige Möglichkeit, sich mit anderen Menschen überall auf der Welt auszutauschen. Binnen Sekunden kann man an neueste Informationen gelangen und die eigene Meinung mit anderen teilen.

Aber sowohl für Unternehmen als auch Privatpersonen stellt sich die Frage, ob es Grenzen bei der Meinungsäußerung gibt, wo diese gezogen werden und welche Folgen das Überschreiten dieser Grenzen haben kann. In diesem Artikel wollen wir Ihnen einen Leitfaden bieten und auf Stolpersteine hinweisen.

(mehr …)

Social-Media-Recht: Werbung und Spam

Social Media bietet eine einfache und kostenlose Möglichkeit, viele potentielle Kunden auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen. Nirgendwo sonst finden Sie so viele Daten über die individuellen Interessen anderer Internet-Nutzer wie in den sozialen Netzwerken.
Allerdings ist nicht immer klar, wo die Grenze zwischen erlaubter Werbung und rechtlich verbotenem Spam verläuft. Und auch neben den gesetzlichen Vorgaben ist Fingerspitzengefühl gefragt, wenn man mögliche Kunden und Fans nicht durch offensives Bewerben gleich wieder vergraulen will.

(mehr …)