Erst wurde Twitter neu gestaltet, nun kommt ein neues Facebook-Design. Und es hat sich einiges geändert! Am wichtigsten für deutsche Unternehmen dürfte sein, dass es nun endlich die Möglichkeit gibt, ein Impressum einzufügen. Aber auch davon ab hat sich einiges am Aussehen der Facebook-Seiten geändert.

Wir recherchieren jeden unserer Artikel gründlich. Da wir aber keinen juristischen Hintergrund haben, können wir keine Rechtsberatung leisten. Die Tipps für das Impressum Ihrer Facebook-Seite in diesem Artikel sind deshalb ohne Gewähr.

 

Ein neues Facebook-Design mit Impressum

Diverse Abmahnwellen haben deutlich gemacht, wie wichtig es für Unternehmen ist, auch auf ihren Facebook-Seiten ein Impressum zu führen. Nur war von Facebook selbst bisher nie ein Feld für das Impressum vorgesehen, weshalb deutsche Unternehmen tricksen und Umwege nutzen mussten, um den rechtlichen Anforderungen zu genügen. Diese Zeiten sind nun endlich vorbei.

Einrichten können Sie Ihr Impressum nun ganz einfach: Wenn Ihre Facebook-Seite bereits auf das neue Design umgestellt wurde, rufen Sie diese auf. Klicken Sie ganz oben auf Seite bearbeiten und dann auf Einstellungen bearbeiten:
Es gibt ein neues Facebook-Design
Wechseln Sie in den Reiter Seiteninfo wechseln (roter Kreis) und klicken auf das Feld Impressum (grüner Kreis). Ihnen bleiben 2.000 Zeichen, um Ihr Impressum einzutragen oder einen Link zu dem Impressum auf Ihrer Webseite einzufügen. Nun müssen Sie nur noch die Änderung speichern:
Neues Facebook-Design: Impressum einrichten
Achtung: In der mobilen Ansicht ist dieses Impressumsfeld noch nicht sichtbar. Ändern Sie die ausführliche Beschreibung Ihrer Seite mit dem Hinweis zum Impressum für die mobile Ansicht also vorerst besser noch nicht.

 

K(l)eine Änderungen: Header und Profilbild

Ein neues Facebook-Design hatte bisher meist auch großen Einfluss auf den ersten Eindruck einer Seite, der maßgeblich von Profilbild und Header geprägt wird. Hier hat sich aber kaum etwas geändert, da lediglich das Profilbild etwas größer angezeigt wird und die Schlagworte zur Seite etwas prominenter angezeigt werden als bisher. Wer besorgt war, sich neue Grafiken zulegen zu müssen, kann also ganz beruhigt sein.

 

Ein neues Facebook-Design für bekannte Strukturen

Das neue Facebook-Design erinnert an den Vorgänger, der letztes Jahr im Frühjahr abgelöst wurde. Aufgeteilt sind die Facebook-Seiten nun in die rechte Spalte, in der die Beiträge der Seite erscheinen, und die linke Spalte, in der übersichtlich untereinander die Apps, letzten Fotos und Videos, der Infobereich und Ihre Notizen auftauchen, muss der Leser ein wenig nach unten scrollen um alles zu sehen.

Spannend sind die wieder aufgetauchten Notizen. Sie sind dauerhaft sichtbar, so dass die Besucher Ihrer Seite nicht erst mühsam scrollen müssen, um ein bestimmtes Thema wieder zu finden. Die Notizen eignen sich gut, wenn sie wichtige Punkte hervorheben oder längere Geschichten erzählen wollen.

Auch hinsichtlich der Apps, Fotos und Videos Ihrer Seite gibt es strukturelle Änderungen, an die man sich jedoch sehr schnell gewöhnen wird. Sie sind im linken Bereich Ihrer Seite untereinander angeordnet, wobei die letzten von Ihrer Seite geteilten Fotos und Videos so hervorgehoben werden. Während vorher in der Foto- oder Video-App stets nur das letzte Foto oder Video zu sehen war, können die Besucher Ihrer Seite nun auf einen Blick mehrere Fotos sehen. In der Anzeige der letzten Videos erscheinen nur Videos, die Sie tatsächlich bei Facebook hochgeladen haben. Eingebundene YouTube Links tauchen hier nicht auf.

 

Interessant für die Seitenbetreiber

Auffällig für Sie als Betreiber Ihrer Facebook-Seite ist, dass eine Kurzfassung der Statistik Ihrer Seite am rechten Rand eingeblendet wird. Hier sehen Sie sofort, wie viele neue Fans Sie in dieser Woche dazu gewonnen haben, wie groß die Reichweite Ihrer Beiträge ist, und ob Sie ungelesene Benachrichtigungen und Nachrichten haben. Wenn Sie mit dem Mauszeiger über diese Angaben fahren öffnet sich ein Fenster mit näheren Informationen. Wenn Ihnen dies noch nicht reicht und Sie auf die Angaben am rechten Rand klicken, erfahren Sie noch mehr.

Sie wollen mehr über Facebook erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Facebook-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihre Facebook-Page.

Categories: Facebook

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.