Nachdem nun sowohl Weihnachten als auch Neujahr unwiederbringlich und mit angemessenem zeitlichen Abstand verstrichen sind, gibt es nun keine Ausrede mehr: das Jahr 2012 ist angebrochen.

 

Ich habe mir über die Feiertage eine Auszeit vom Netz genommen, um mir einige Gedanken zu machen, wie es im neuen Jahr hier an dieser Stelle, aber auch bei meinen anderen Aktivitäten weitergehen soll.
Wie ja bereits erwähnt, plane ich dieses Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit als Social Media Berater. Diesen Blog habe ich u.a. angefangen, um meinen Weg zu dokumentieren: im letzten Jahr stand er größtenteils im Zeichen der fachlichen Qualifizierung (mein Social Media Manager-Fernkurs). Und während Social Media natürlich auch weiterhin eine wichtige Rolle spielen wird, habe ich noch weitere Themen, mit denen ich mich, hier und anderswo, befassen werde. Hier also ein kurzer Ausblick auf meine Pläne in diesem Blog:

 

Mein Weg zum Social Media Manager:

Die bereits begonnene Reihe wird natürlich fortgesetzt. Nachdem ich jetzt einige Wochen pausiert habe, denke ich jedoch, dass das siebte Studienheft zum Thema Podcasting mit Sicherheit ausreichend Stoff für Nachschub liefern wird.

Selbstständigkeit:

Ein gewaltiger Themenkompex, über den es unzählige, qualitativ hochwertige Blogs gibt; und da ich ohnehin nicht einmal davon träumen kann, mit meinen Lieblings-Expertenblogs zu diesem Thema (die sich auch demnächst in meiner Blogroll nachlesen lassen), zu konkurrieren, werde ich einfach ein wenig von meinen eigenen Erfahrungen, die sich in Bälde einstellen werden, berichten.

Zeitmanagement:

Immer wieder dieser leicht dümmliche Spruch: “Wer selbstständig ist, arbeitet selbst und ständig.” Man möge mich nicht falsch verstehen: ich scheue mich nicht vor viel und harter Arbeit. Jedoch ist meine körperliche und geistige Fitness mein Betriebskapital, mit dem mein ganzes Vorhaben steht und fällt. Stichwort: Nachhaltigkeit. Wer über längere Zeit oder gar dauerhaft nur arbeitet, geht kaputt. Andererseits kommt durch eine Existenzgründung nun einmal eine Menge Arbeit auf den Gründer zu. Die Lösung: Zeitmanagement. Auch dazu wurde bereits viel geschrieben, aber ich denke, auch hier kann ich durch meine Erfahrungen dem einen oder anderen Leser wertvolle Anregungen mit auf den Weg geben.

Nachhaltigkeit und Social Media:

Ein spezieller Punkt, gerade in Hinblick auf meine Gründung, soll das Zusammenführen dieser beiden Ansätze sein, die meiner Meinung nach sehr viel füreinander tun können. Neben aktuellen Nachrichten beider Themen werde ich also auch verstärkt, mit Aspekten aus Wissenschaft und Praxis, an einem zusammenführenden Konzept arbeiten. Hier werden sicherlich aus Punkte aus dem Marketing eine gewichtige Rolle spielen.

 

In den kommenden Wochen wird hier also mehr zu diesen Themen zu lesen sein. Dies als Ausblick auf die nächsten Schritte – ich bin selbst gespannt, wie sich der Weg entwickeln wird.

Mehr lesen: