„Wie blogge ich erfolgreich?“ stellt für viele das größte Hindernis am Anfang ihrer Blogger-Karriere dar. Schließlich möchte niemand seine Zeit für einen Blog aufbringen, der am Ende niemanden interessiert und auch die eigenen Erwartungen unbefriedigt lässt.

 

Und wie blogge ich erfolgreich?Wie blogge ich erfolgreich? Mit Kontinuität und Content!

Unabhängig davon, ob Sie Ihr Blog privat für sich, über Ihr Hobby oder für Ihr Unternehmen betreiben, sind zwei Dinge ausschlaggebend für den Erfolg: Kontinuität und Content.

Sicher, ehe Sie überhaupt beginnen, Ihr Blog aufzusetzen ist es wichtig, dass Sie festlegen, in welche Richtung die Reise gehen soll und welche Ziele Sie mit Ihrem Blog erreichen wollen. Ohne eine solche Zieldefinition würde Ihr Blog steuerlos wie ein Korken im Meer herumtreiben, ohne dass Sie ein Ufer erreichen würden. Sie müssen also wissen wo Sie hinwollen, damit Sie Kurs setzen können.

Aber sobald Sie Ihr Ziel beschrieben und Ihre Zielgruppe definiert haben, hängt Ihr Erfolg an den beiden oben genannten Komponenten: Kontinuität und Content.

„Erfolgreich bloggen“ kann dabei für jeden Blogbetreiber etwas anderes bedeuten. Der eine möchte ein bestimmtes Thema vorstellen, der nächste sein Blog monetarisieren und der nächste neue Kunden finden. Um festzustellen, ob Ihr Blog erfolgreich ist, müssen Sie also zuerst wissen, was genau Sie damit erreichen wollen.

 

Weshalb ist Kontinuität so wichtig?

Kurz gesagt, um Ihre Leser nicht nur einmal mit Ihren Inhalten anzusprechen, sondern um sie auch in Zukunft regelmäßig wieder auf Ihr Blog zu locken. Auch sehr gute Inhalte mit einem großen Mehrwert sind irgendwann gelesen und veraltet, so dass sie unter neueren und aktuelleren Inhalten anderer Seiten untergehen. Es heißt nicht umsonst, dass nichts so alt ist wie die Zeitung von gestern. Regelmäßige neue Inhalte zeigen, dass sie als Experte auf Ihrem Gebiet über neue Entwicklungen informiert sind.

Kontinuität steht darüber hinaus für Verlässlichkeit. Wenn Ihre Leser wissen, dass Sie regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen, werden sie regelmäßig wieder auf Ihr Blog zurückkehren. Potentielle Kunden sehen, dass sie so organisiert sind, dass Sie auch ein langfristiges Projekt wie ein Blog betreiben können, wodurch Vertrauen geschafft wird. So wird Ihr Blog nach und nach zu einem festen Bestandteil des Surfens Ihrer Leser.

Wie oft Sie neue Inhalte veröffentlichen, ist dabei allein von der Zeit abhängig, die Sie aufwenden können und wollen. Es ist besser, wenn Sie alle zwei Wochen einen neuen Artikel posten, als nur ein oder zweimal im Jahr eine kurze Phase zu haben, in der Sie täglich neue Inhalte produzieren. Gegen gelegentliche zusätzliche Artikel ist absolut nichts einzuwenden, aber behalten Sie Ihren Grundrhythmus bei.

 

Content is King

„Content“ ist ein Buzzword und eine beliebte Antwort auf Ihre Frage „Wie blogge ich erfolgreich“. Und das nicht ohne Grund: Mit dem Content steht und fällt ein Blog. Der englische Begriff Content wird synonym für seine deutsche Übersetzung Inhalt verwendet. Gemeint sind hier in beiden Fällen die Artikel, die Sie auf Ihrem Blog veröffentlichen.

Ihre Leser finden im Internet eine Vielzahl von Seiten, die mehr oder weniger zu ihren Interessen passen. Ihnen bleibt die freie Wahl, welche Seiten und Blogs sie näher betrachten, während jeder Seitenbetreiber versucht möglichst viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Kurzfristige Aufmerksamkeit ist allerdings wertlos, wenn die Leser nur kurz auf Ihrem Blog sind und anschließend nie wiederkehren. Um sie länger zu halten und zu motivieren, Ihre Inhalte weiter zu teilen, brauchen Sie guten Content.

Mit guten Inhalten sprechen Sie Ihre Leser an und bieten ihnen einen Mehrwert – es lohnt sich für Ihre Leser, Ihren Blog zu besuchen, und sie kommen gerne wieder und erzählen anderen davon. Behandeln Sie wichtige Themen Ihrer Branchen, stellen Sie Neuerungen vor, geben Sie Tipps, beantworten Sie typische Fragen Ihrer Kunden und stellen Sie hin und wieder auch sich selbst und Ihr Unternehmen vor.

Noch mehr Tipps für neue Content-Ideen geben wir Ihnen auch hier:

Wie Sie guten Content generieren

Content – Woher nehmen, wenn nicht stehlen, Teil 1

Content – Woher nehmen, wenn nicht stehlen, Teil 2

Sie wollen mehr über das Bloggen erfahren? Dann stöbern Sie in unserem Blogging-Leitfaden! Dort finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Ihren Blog.


Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.