Für sehr viele Selbstständige, die viel Traffic über Pinterest gewinnen, ist die visuelle Suchmaschine ein Schatz. Eine Unterstützung für ihr Business, die nicht mehr wegzudenken ist.

Mehr Webseitentraffic und somit mehr Interessenten und Kunden… dies liefert Pinterest ihnen rund um die Uhr.

Doch so wertvoll Pinterest auch sein kann: Wie überall im Leben fällt auch der Pinterest-Erfolg niemandem in den Schoß.

Die monatlichen Besucher auf Deiner Website über Pinterest lassen zu wünschen übrig? Und somit bekommt Dein Angebot viel zu wenig Aufmerksamkeit? Und dabei soll Pinterest Dir doch eigentlich massenhaft Traffic bringen?

Ein gut laufender Auftritt, der Deinem Business dauerhaft viel Traffic über Pinterest bringt, erfordert Arbeit – und zwar nicht so sehr harte, sondern smarte Arbeit!

Denn es geht nicht darum, viel zu machen, sondern das Richtige zu machen. Und das bringt leider viele Selbstständige auf Pinterest zum Stolpern. Eine Weile lief es sehr gut, aber schließlich geraten die Zahlen in den Sinkflug.

Ich zeige Dir heute fünf Gründe, warum Du keinen Traffic über Pinterest gewinnst.

 

1.) Du weißt nicht, was genau Du eigentlich tun sollst

Ein bisschen hier und da pinnen, Eigenes und Fremdes, an irgendwelche Pinnwände, die man gut fand. Hauptsache viel und hübsch.

Falls dieses Vorgehen (denn eine Strategie mag ich das wirklich nicht nennen) je funktioniert hat, so tut es das heute garantiert nicht mehr. Wenn Du nicht weißt, wie genau man ein Werkzeug eigentlich benutzt, wirst Du es auch nicht erfolgreich benutzen – und das gilt für Pinterest genauso.

Um Traffic über Pinterest zu gewinnen und einen erfolgreichen Account aufzubauen, brauchst Du eine Strategie. Und diese Strategie muss einbeziehen, was aktuell auf Pinterest funktioniert. Mehr dazu findest Du in diesem Blogartikel.

 

2.) Du bleibst nicht am Ball

Anfänglich ist die Motivation noch hoch, und Du pinnst fleißig. Doch spätestens nach ein paar Wochen (oder gar Tagen!) lässt die Motivation nach. Vor allem, wenn sich nicht sofort Ergebnisse einstellen.

Nun ist Pinterest eine Suchmaschine. Und Suchmaschinen reagieren nicht sofort, sondern brauchen eine Weile, um Ergebnisse zu liefern. Und das heißt, es braucht langfristige Aktivität, keinen kurzfristigen Aktionismus. Genauso, wie Du auch bei Google nicht nach ein paar neuen Blogartikeln sofort auf der ersten Seite landest, werden auch Deine Pins nicht sofort prominent auf Pinterest ausgespielt.

Pinterest ist kein Sprint, sondern ein Marathon und funktioniert langfristig. Denk in Monaten, nicht in Wochen.

Die harte Wahrheit: Die meisten Deiner Pins werden (über den Daumen) frühestens nach drei, wahrscheinlicher nach sechs bis acht Monaten wirklich Ergebnisse erzielen – vorausgesetzt, Dein Account ist über diese Zeitspanne hinweg den Empfehlungen folgend aktiv.

Die gute Nachricht: Dafür arbeiten Deine Pins wesentlich länger für Dich als es Posts auf Facebook oder Instagram tun! Ein guter Pin kann Dir nach Jahren (!) noch Webseitenbesucher liefern. Die Zeit ist also gut investiert.

 

3.) Deine Pins laden nicht zum Klicken ein

Stell Dir vor: Deine absolute Wunschkundin ist auf Pinterest unterwegs. Vermutlich an ihrem Smartphone, denn die mobile Nutzung von Pinterest ist je nach Branche immens groß. Sie scrollt durch ihren Pinterest-Feed und bekommt auch Deinen Pin angezeigt.

Aber leider

  • ist die Schrift auf dem Pin nicht lesbar
  • ist das Bildmaterial verpixelt
  • spricht der Pin ihre Herausforderungen nicht an
  • ist das Pin-Design unterdurchschnittlich
  • macht sie keine Handlungsempfehlung neugierig

Und somit klickt sie nicht, sondern scrollt weiter und ist weg!

Wie überall im Netz ist auch auf Pinterest die Konkurrenz groß. Du musst aus einem Feed herausstechen, der voller mindestens guter Inhalte ist. Und mittelmäßige Pins werden Dir auch nur maximal mittelmäßige Ergebnisse liefern.

Willst Du Traffic über Pinterest gewinnen, müssen Deine Pins zum Klicken einladen. Die User müssen die allgegenwärtige Frage “What’s in for me?” beantwortet haben. Sprich: Was haben sie davon, auf Deinen Pin zu klicken?

Und gleichzeitig müssen Deine Pins auch durch Qualität bestechen – denn wie gesagt, ist die Konkurrenz groß und hochwertig. Also weg mit verpixeltem, generischem Bildmaterial. Und auch mit schlecht lesbarem Text! Denn: Was nicht gelesen werden kann, wird auch nicht geklickt!

 

4.) Du pinnst zu wenig

Pinterest selbst gibt lediglich die Empfehlung, man solle mindestens einmal wöchentlich neue Pins hochladen. Mit der Realität hat das leider eher wenig zu tun.

Denn meiner Erfahrung nach sieht diese eher so aus, dass das Wachstum Deines Pinterest-Accounts extrem langsam sein wird, wenn Du nur so wenig pinnst.

Gleichzeitig gibt es keine ideale Zahl, wieviel Du am Tag (ja, am Tag!) pinnen solltest. Und schon gar nicht gibt es DIE Zahl, die garantiert zum Erfolg führt, egal, wie gut Deine Pins sind.

Qualität geht auch hier über Quantität! Doch ohne Quantität geht es auch nicht.

Wähle daher eine tägliche Pin-Zahl, die Du langfristig durchhalten kannst. Investiere Zeit in die Qualität Deiner Pins und steigere Dich dann langsam.

Tipp: Brauchst Du Hilfe bei der Themen-Findung für Pinterest? Und willst Deine Pins gleichzeitig mit optimalen Suchbegriffen versehen? Dann schau Dir unseren Videokurs “Interest Targeting”an!

 

5.) Du hältst Deine Strategie nicht auf dem neuesten Stand

Mindestens 20 Pins pro Tag, und davon 75% Repins, alle Pins an so viele Pinnwände wie möglich… so wurde vor einigen Jahren gepinnt.

Und irgendwann gehen die Zahlen dann auf einmal in den Keller, und es kommt die Klage: „Aber ich habe doch gar nichts anders gemacht!“

Ja, genau das ist das Problem.

Pinterest verändert sich, und gleiches gilt für die Art, wie wir Pinterest bespielen sollen. Oft ist nichts tödlicher als veraltete Strategien. Pinnst Du heute, wie ich es oben beschrieben habe, bekommst Du bestenfalls miese Ergebnisse, schlimmstenfalls eine Sperre wegen Spam!

Darum ist es unerlässlich, die aktuellen Empfehlungen zu verfolgen und Deine Pinterest-Strategie immer wieder zu optimieren.

Tipp: Repinnen ist heutzutage sogar generell eher kritisch zu sehen.

 

Traffic über Pinterest: Kein Hexenwerk!

Wenn Du viel Traffic über Pinterest gewinnen möchtest, ist die visuelle Suchmaschine zweifellos ein wertvolles Werkzeug für Dein Business. Doch um erfolgreich zu sein, solltest Du einige wichtige Aspekte beachten.

Zunächst ist eine klare Strategie unerlässlich. Einfaches und zielloses Pinnen wird Dir nicht die gewünschten Ergebnisse bringen. Du solltest wissen, wie Pinterest funktioniert und was aktuell auf der Plattform gut funktioniert.

Geduld ist ebenfalls wichtig. Pinterest ist keine schnelle Lösung, sondern ein langfristiger Prozess. Du musst kontinuierlich aktiv sein, auch wenn sich die Ergebnisse nicht sofort einstellen.

Achte auf die Qualität Deiner Pins. Sie müssen ansprechend und einladend gestaltet sein, um Nutzer zum Klicken zu animieren. Vermeide verpixeltes Bildmaterial und schlecht lesbaren Text.

Pinne regelmäßig und finde die richtige Balance zwischen Quantität und Qualität. Eine zu geringe Pin-Anzahl wird Dein Wachstum bremsen, aber auch zu viele Pins bringen nicht automatisch Erfolg.

Vergiss nicht, dass sich Pinterest ständig ändert. Veraltete Strategien funktionieren nicht mehr. Bleibe daher immer auf dem neuesten Stand und optimiere Deine Pinterest-Strategie kontinuierlich.

Mit Engagement, Kreativität und Anpassungsfähigkeit kannst Du langfristig von Pinterest als wertvollem Traffic-Generator profitieren und mehr Interessenten und Kunden für Dein Business gewinnen.

Tipp: Mit unserer Checkliste “Dein Start auf Pinterest 2024”:

  • lernst Du schnell die Pinterest-Grundlagen
  • erfährst Du, welche Erfolgsfaktoren 2023 auf Pinterest entscheidend sind
  • legst Du den Grundstein für eine Trafficquelle, die Dir jahrelang Webseitenbesucher bringen kann!

Jetzt hier für 0€ herunterladen!

 

avatar

Stefanie Norden

Stefanie Norden ist Pinterest Virtual Assistant im Team von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Hier erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.

Mehr lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert