Ich bin keine Grafikerin, ich bin keine Designerin. Solltest Du zu einem der genannten Berufe gehören, kannst Du jetzt im Prinzip aufhören, zu lesen 🙂

Du bist noch da? Sehr schön. Dann geht es Dir vermutlich wie mir: Du verstehst viel von Deinem Handwerk, aber Grafiken erstellen gehört nicht unbedingt dazu. Gleichzeitig weißt Du aber, wie wichtig Bilder und Grafiken im Social Web sind. Außer Video funktioniert kaum etwas besser auf Facebook und Co. Und selbst der großartigste Blogartikel ist schwer zu lesen, wenn er nicht durch Grafiken aufgelockert wird. Und zu guter Letzt müssen diese Grafiken auch noch professionell aussehen, damit sie nicht wirken, als hätte Dein 13-jähriger Neffe sie mal eben schnell in Paint zusammengemalt.

Die naheliegende Lösung ist, eine(n) Grafiker(in) zu beauftragen. Aber das geht schnell ins Geld.

Die Lösung meiner Wahl lautet Canva*.

 

Mit diesem Design-Tool erstellst Du Deine Grafiken ganz einfach selbst

 

Anfängertaugliches Design-Tool Canva

Canva ist ein Design-Tool, mit dem Du ganz einfach Grafiken für Facebook-Posts, Pinterest-Grafiken, Header, E-Book-Cover und vieles mehr erstellen kannst. Die richtigen Größen für alle Formate sind voreingestellt, und Canva bietet Dir eine große Auswahl an Layouts, Bildern, Illustrationen und Bildelementen, die Du nach Herzenslust anpassen kannst.

Ich erstelle mit Canva beispielsweise die Titelgrafiken für unsere Blogartikel, Grafiken für Facebook-Posts und Pinterest-Pins, Cover und ganze Layouts für E-Books und vieles, vieles mehr – ich liebe dieses Tool! Grafiken erstellen war noch nie so einfach und hat noch nie so viel Spaß gemacht.

 

Die Benutzeroberfläche

Canva besticht durch eine sehr aufgeräumte Benutzeroberfläche, auf der Du alle Funktionen, die Du zum Erstellen einer Grafik brauchst, findest:

 

Im Ordner “Deine Designs” findest Du alle erstellten Werke. Du hast jedoch auch die Möglichkeit, die Designs in unterschiedliche Ordner zu sortieren, z. B. nach Thema, Format oder zugehöriger Website.

 

Design erstellen

Mit diesem Design-Tool ein Design zu erstellen, ist wirklich denkbar einfach. Ein Klick auf die Schaltfläche “Design erstellen” öffnet ein Drop-Down-Menü mit den Größen gängiger Social-Media-Grafiken sowie anderer Formate. Ist das Gesuchte nicht dabei, kannst Du auch benutzerdefinierte Maße verwenden.

Klickst Du auf das gewünschte Format, erstellt Canva Dir ein leeres Design in den gewünschten Maßen, und Du kannst es nun nach Deinen Wünschen gestalten. Zum Glück stehst Du damit nicht allein da, denn Canva bietet Dir sowohl zahlreiche Elemente als auch komplette Layouts an, die Du benutzen und anpassen kannst.

 

 

In der linken Seitenleiste werden Dir alle grafischen Elemente, die Du benutzen kannst, aufgelistet. Und Du hast auch die Möglichkeit, eigene Bilder hochzuladen und in den Grafiken zu verwenden.

Wer Photoshop oder Gimp kennt, hat sich bestimmt schon oft mit Ebenen herumgeschlagen – bei Canva ist alles wesentlich einfacher. Du wählst ein Element aus, ziehst es auf Deine Grafik, machst es größer oder kleiner, schiebst es in den Vorder- oder Hintergrund, färbst es um… nach ein bißchen Eingewöhnung bedient sich Canva wirklich kinderleicht.

Ist Dein Design fertig, kannst Du es mit einem Klick auf das Download-Symbol oben rechts in verschiedenen Formaten herunterladen. Und hast Du einmal ein Design erstellt, kannst Du es auf Canva als Vorlage für weitere Designs der gleichen Art dienen. So haben beispielsweise die Grafiken für Deine Blogartikel, wie wir es auch machen, ein Design mit Wiedererkennungsfaktor.

 

Was kostet Canva?

In der Basisversion ist Canva kostenlos. Willst Du bestimmte Bilder in Deinen Designs nutzen, zahlst Du 1$ pro Bild und Design.

Richtig rockst Du jedoch das Thema Grafikdesign für Dein Business mit der Premiumvariante Canva Pro, die wir auch nutzen und ich absolut empfehlen kann.

Die Vorteile von Canva Pro

Große Auswahl kostenloser Bilder, Vorlagen und Elemente

Canva Pro bietet Dir 2 Mio. kostenlose Bildern für Deine Design, anstatt 200.000 in der kostenlosen Variante. Außerdem kannst Du über 20.000 Vorlagen für Social-Media-Posts und andere Designs nutzen – Du musst also mit Deinem Design nicht bei Null beginnen. Auch auf über 500.000 Elemente und Icons kannst Du zugreifen.

Markenunterlagen speichern und Schriftarten hochladen

Du kannst auf Canva Pro Deine Markenunterlagen (auch für mehrere Marken!) hochladen, sprich Deine Markenfarben und -schriftarten hinterlegen, um sie jederzeit für Deine Designs zur Hand zu haben. Dabei hast Du auch die Möglichkeit, Deine unternehmenseigene Schriftart hochzuladen und auf den Grafiken zu nutzen – für die Markenbildung sehr wichtig!

Intelligente Größenanpassung

Ein echter Zeitsparer! Die intelligente Größenanpassung wandelt mit einem Klick z. B. einen Facebook-Post in eine Pinterest-Grafik um.

Animationen und Videos erstellen

Auch Bewegtbild ist mit Canva Pro möglich: Errege Aufmerksamkeit mit Gifs oder Videos.

Grafiken mit transparentem Hintergrund

Brauchst Du Grafiken mit einem transparenten Hintergrund, z. B. Logos, bietet Canva Pro diese Funktion ebenfalls an.

Unbegrenzte Ordner und mehr Speicherplatz

Verliere nie wieder Zeit mit der Suche nach einem Design. Mit Canva Pro kannst Du unbegrenzt viele Ordner erstellen, um all Deine Designs strukturiert abzuspeichern – und wiederzufinden. Für Deine hochgeladenen Fotos bekommst Du außerdem großzügige 100 GB Speicherplatz.

 

Canva Pro kostet bei jährlicher Abrechnung 119,40 $, also 9,95 $ pro Monat (oder 12,95$ pro Monat bei  monatlicher Abrechnung), zahlbar per Kreditkarte. Die Menge der Grafiken, die Du erstellen kannst, ist unbegrenzt. Versuch mal, für den Preis und die Menge einen Grafiker zu bekommen 🙂

Ob kostenlos oder kostenpflichtig, lege ich Dir das Design-Tool Canva* sehr ans Herz. Es wird die Menge und Qualität Deiner Grafiken fürs Social Web auf ein ganz neues Niveau heben.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Dieser Artikel wurde zuerst am 06.03.2018 veröffentlicht und am 15.04.2020 überarbeitet.


Stefanie Norden

Stefanie Norden

Stefanie Norden ist Teil des Teams von B2N Social Media Services. Unser Team unterstützt kleine Unternehmen, sich auch als Anfänger und mit wenig Zeit im Social Web bekannt zu machen. Unter "Leistungen" erfährst Du, wie wir auch Dir helfen können, online neue Interessenten zu gewinnen.